Manchmal geht es Schlag auf Schlag: Vor wenigen Tagen hat Mercedes erst den brandneuen Citan vorgestellt. Als Premium-Hersteller-Alternative zum ebenfalls noch recht neuen und verwandten Renault Kangoo. Jetzt legt der Hersteller schon nach und zeigt auf dem Caravan Salon 2021 in Düsseldorf einen Citan Tourer mit Micro-Camper-Ausstattung. Vanlife braucht eben nicht unbedingt Fahrzeuge auf V-Klasse- oder Sprinter-Basis ... es geht auch kompakter.

Der Schritt ist nur logisch. Während Mercedes mit dem Marco Polo schon ein Konkurrenzprodukt für den VW California im Angebot hat und auch offizielle Sprinter-Reisemobile im Programm sind, fehlte noch ein Kontrahent bei der Marke mit dem Stern, um es mit dem kompakten Caddy California aufzunehmen.

Bildergalerie: Mercedes Citan Micro-Camper (2021)

Der Camper-Spezialist VanEssa hat deshalb kleine Module entwickelt, die den hinteren Teil des neuen Citan mit einer Küchenzeile auf Basis eines Schubladensystems ausstatten. Die Ausstattung reicht von einem eingebauten Gaskocher und einer Spüle bis hin zu einem 31-Liter-Kühlschrank und einem 13-Liter-Wassertank.

Das gesamte Küchenmodul wiegt rund 60 Kilogramm und lässt sich daher in wenigen Minuten ein- und ausbauen. Trotz seiner kompakten Abmessungen soll auch genügend Platz für Töpfe, Pfannen, Geschirr und Vorräte sein. Das herausnehmbare Modul ist schon serienreif und der Hersteller bietet es in mehreren Farben an.

Darüber hinaus hat VanEssa ein auf den neuen Mercedes Citan Tourer zugeschnittenes Schlafsystem mit einer Breite von 115 cm und einer Länge von 189 cm konzipiert. Es verfügt über eine Matratze und ist groß genug für zwei Personen. Bei Nichtgebrauch findet es im Laderaum über der Küchenzeile Platz, so dass die Rücksitze des Vans weiterhin genutzt werden können.

"Der Reise- und Freizeitmobilmarkt hat für uns im Rahmen unserer strategischen Ausrichtung wachsende Bedeutung. Das gilt auch für die brandneue Generation unseres Citan, der ein ideales Basisfahrzeug für den Micro-Camper-Einsatz ist. Daher haben wir uns für seinen ersten Messeauftritt gezielt den Caravan Salon ausgesucht. Zusammen mit der Firma VanEssa mobilcamping zeigen wir beispielhaft, welche Camper-Qualitäten in ihm stecken," sagt Klaus Rehkugler, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Vans.

Nur bei dem Citan wird es im Hochdachkombi-Segment von Mercedes übrigens nicht bleiben. Die Marke arbeitet noch an einer höher positionierten T-Klasse, einem vollelektrischen e-Citan und dem EQT, der bereits als Konzept vorgestellt wurde. Ob das Campingzubehör auch in diesen Versionen passt, bleibt abzuwarten.