Kleine Niere, Hinterradantrieb und ein echtes Fahrerauto: Das neue BMW 2er Coupé (G42) soll die Fans der Marke versöhnen. Jetzt steht fest: Einen Tag nach der offiziellen Vorstellung am 7. Juli 2021 wird das Modell beim Festival of Speed im britischen Goodwood live zu bewundern sein. Da Einreisen aus der EU nach Großbritannien derzeit aber eine Quarantäne von 14 Tagen nach sich ziehen, sollte man besser den Livestream der Veranstaltung ansehen.

Da wir bereits das kommende BMW 2er Coupé als Prototyp fahren konnten, können wir Ihnen gewisse Details bereits verraten. Der zweitürige 2er ist wie bereits erwähnt ein Auto für die Fans. Deswegen kommt das klassische BMW-Setup mit Heckantrieb oder heckbetontem Allradantrieb zum Zuge und einen Sechszylinder gibt es auch. 

Neben dem alten 2er sieht der neue nicht wirklich größer aus, aber ein wenig Wachstum gibt es dann doch. Das gilt vor allem auch für den Fußabdruck. Der Radstand erweitert sich um 51 Millimeter, die Spurweiten um 52 Millimeter vorne und 31 Millimeter hinten. Außerdem können nun ab Werk bis zu 19 Zoll große Räder im Standard-2er untergebracht werden.

Das Antriebsportfolio zum Marktstart umfasst den 220i, den 220d, den 230i und den sechszylindrigen M240i xDrive, von dem es etwas später auch eine Version mit Heckantrieb geben wird. Der M2 folgt 2023. Wer einen Handschalter sucht, der kann das ziemlich lange tun, es wird nämlich keinen geben. Einzige Option durch das komplette Lineup ist die bewährte ZF 8-Gang-Automatik. 

Bildergalerie: BMW M240i xDrive Coupe (2021) PreDrive

Nicht nur der G42 soll in Goodwood über die Rennstrecke brettern: Neben dem neuen BMW 2er Coupé wird der BMW M5 CS dort Gas geben. Er ist BMW zufolge "die ultimative Inkarnation des BMW M5" und das bislang stärkste Serienfahrzeug in der Geschichte des Unternehmens. Der 635 PS starke 4,4-Liter-V8-Motor treibt den M5 CS in nur 3,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die Besucher des "Stable Yard", der wieder einmal BMW gewidmet ist und unter dem Motto "Electric Boulevard" steht, werden den neuen BMW iX zum ersten Mal in Großbritannien sehen. Als Höhepunkt der Elektrifizierungsstrategie der BMW Group wird das elektrische Flaggschiff im November 2021 auf den Markt kommen und ein aufregendes neues Kapitel für die Marke einläuten. 

Auf dem "Electric Boulevard" wird auch der erste BMW i4 zu sehen sein. Das markante Gran Coupé bringt die vollelektrische Mobilität in das Herz der Marke BMW und bietet eine Reichweite von bis zu 367 Meilen (WLTP). Die Markteinführung in Großbritannien ist für November 2021 geplant.

Die Heimat der Marke wird während des Festivals die "BMW M Town" sein. Neben dem brandneuen BMW 2er Coupé wird der BMW M4 Competition x KITH der Star des Standes sein. In Zusammenarbeit mit der New Yorker Lifestyle-Marke KITH entstand dieses weltweit auf 150 Exemplare limitierte Sondermodell, das sich durch ein einzigartiges Design im Innen- und Außenbereich auszeichnet.

Die Besucher des Standes, der erneut direkt an der Rennstrecke positioniert ist, werden die BMW M 1000 RR sehen können, das erste M Modell von BMW Motorrad, dessen Gene direkt aus dem professionellen Rennsport stammen. Spezielle Varianten der neuen BMW R 18, darunter die Spirit of Passion von Kingston Custom und Custom Bikes von Bernhard Naumann und dem Custom Works ZON Team aus Japan, werden ebenfalls zu sehen sein.

Auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Mit einem Rennsimulator können die Besucher virtuell und unter hyperrealistischen Bedingungen Rennen fahren.

Bildergalerie: BMW 230i Coupe (2021) PreDrive