Sondermodelle mit Preisvorteil scheinen bei Mazda ganz gut zu laufen. Denn nachdem der japanische Hersteller bereits im Januar mit dem Ad'Vantage-Paket für den vollelektrischen MX-30 einen Preisvorteil von bis zu 1.600 Euro auslobte (mit Matrix-LED-Lichtsystem, abgedunkelten Heck- und Seitenscheiben, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, elektrische Sitzeinstellung mit Memory-Funktion für den Fahrersitz und Sitzheizung vorne), wird jetzt nachgelegt.

Nun gibt es gleichnamige Sondermodelle vom Kleinwagen über einen Roadster bis hin zum Crossover. Mit bis zu 3.000 Euro Ersparnis. So bekommt etwa der Mazda 2 ein Ad’Vantage-Sondermodell.

Aufbauend auf der "Center-Line" mit Mazda Connect System, Multi Commander, Digitalradio sowie einer Smartphone-Einbindung via Android Auto und Apple CarPlay serienmäßig, verfügt die für 16.390 Euro erhältliche Edition zusätzlich über Parksensoren hinten und eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer. Gegenüber vergleichbar ausgestatteten Mazda 2-Serienmodellen mit dem 90 PS starken Skyactiv-G-Benziner und MHEV liegt der Preisvorteil hier bei 1.300 Euro.

Mazda Ad'Vantage Sondermodelle 2021
Mazda Ad'Vantage Sondermodelle 2021

Der zum Preis von 36.790 Euro erhältliche Mazda 6 Ad’Vantage basiert auf der "Exclusive-Line". Hier spendiert der Hersteller 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine schwarze Lederausstattung mit elektrischer Sitzverstellung und -belüftung vorne, ein Bose-Soundsystem, eine schlüssellose Login-Funktion und zahlreiche Fahrhelfer, die im sogenannten "i-Activsense"-Paket zusammengefasst werden. Unter der Motorhaube arbeitet ein 165 PS starker Skyactiv-G-Benzinmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Der Preisvorteil? 2.600 Euro.

Der kleine Crossover CX-3 kombiniert in der auf der Einstiegsversion aufbauenden Ad’Vantage-Edition 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Features wir Licht- und Regensensoren, automatisch anklappenden Außenspiegeln, Sitzheizung, Einparkhilfe hinten und getönten hinteren Heck- und Seitenscheiben. 21.540 Euro stehen einem Preisvorteil von 1.600 Euro gegenüber. Den Vortrieb übernehmen ein 121 PS starker Skyactiv-G-Benzinmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Zylinderabschaltung.

Mazda Ad'Vantage Sondermodelle 2021
Mazda Ad'Vantage Sondermodelle 2021

Der zu Preisen ab 32.790 Euro startende CX-5 Ad’Vantage, der mit allen sonst auch erhältlichen Benzin- und Dieselmotorisierungen kombinierbar ist, baut auf der Ausstattungslinie "Exclusive-Line" auf. Der Serienumfang wird hier durch silberne 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine elektrisch öffnende Heckklappe, ein Navigationssystem sowie ein Head-up Display erweitert.

Dazu gesellen sich eine 360°-Einparkhilfe, ein City-Notbremsassistent Plus, eine Verkehrszeichen- und eine Müdigkeits-Erkennung. Gegenüber vergleichbar ausgestatteten Serienmodellen ergibt sich ein Preisvorteil von 3.000 Euro.

Für den MX-5 sind gleich zwei Sondermodelle erhältlich: Bei 30.390 Euro beginnt der MX-5 Ad’Vantage mit Navigationssystem und zusätzlichen Sicherheitsfunktionen (Parksensoren, Ausparkhilfe, Spurwechsel-Assistent Plus, dynamisches Kurvenlicht). Er ist als Stoffdach-Roadster oder Hardtop-RF erhältlich und rollt in Kombination mit einem 132 PS starken 1,5-Liter Skyactiv-G-Benziner sowie 1.300 Euro Kundenvorteil auf die Straße.

Der MX-5 Ad’Vantage Design kommt in Verbindung mit einem 184 PS starken Skyactiv-G-2.0-Benziner. Er basiert auf der Topausstattung und ergänzt diese um ein burgunderrotes Stoffverdeck (beim Roadster) beziehungsweise um ein schwarzes Dachmittelteil (beim RF). Weiße Nappaleder-Sitze und das i-Activsense Paket sind ebenfalls mit an Bord. Bei Preisen ab 34.470 Euro beläuft sich der Vorteil auch hier auf 1.300 Euro.

Bildergalerie: Mazda Ad'Vantage Sondermodelle 2021