Sechs Paare aus Coupé und Roadster spiegeln die 1961 in Genf vorgestellten Fahrzeuge wider

Der Jaguar E-Type wird am 15. März 60 Jahre alt und gilt weithin als das schönste Auto der Welt, auch wenn andere vielleicht den Mercedes 300 SL, Porsche 911 oder alte Ferraris bevorzugen. Zur Feier des Jubiläums stellt Jaguar Classic die E-Type 60 Collection vor, die aus sechs Coupés und sechs Roadstern besteht, die vollständig restauriert worden sind.

Die Schönheiten, die nur als Paar verkauft werden, orientieren sich an den Premierenfahrzeugen des Genfer Automobilsalons 1961. Das Coupé ist in "Flat Out Grey" lackiert, während das Roadster-Pendant in "Drop Everything Green" gehalten ist, inspiriert von den Originalfarben von vor sechs Jahrzehnten.

Laut Jaguar können Sie diese Lackierungen für kein anderes Modell bestellen, da sie ausschließlich für die E-Type 60 Collection bestimmt sind. Die Fahrzeuge wurden bis auf die letzte Schraube komplett restauriert und verfügen über einige technische Aufwertungen.

Die wiederbelebten E-Type Coupés und Roadster verfügen jetzt über ein maßgeschneidertes Fünfgang-Schaltgetriebe mit Synchronisierung, schrägverzahnten Zahnrädern und einem robusteren Aluminiumgussgehäuse, das die Haltbarkeit erhöht.

Laut Jaguar Classic liegen die Gangstufen jetzt enger beieinander, um ein sportlicheres Fahren zu ermöglichen, und die Schaltvorgänge sind sanfter. Das verbesserte Getriebe ist mit dem bekannten XK-Motor verbunden, einem 3,8-Liter-Sechszylinder mit 265 PS, der mit einem Leichtmetallkühler im Stil von 1961 ausgestattet ist.

Die Fahrzeuge der E-Type 60 Collection profitieren von einem elektrischen Kühlgebläse für den Motor, der außerdem mit einer elektronischen Zündung ausgestattet ist und an einen polierten Edelstahl-Auspuff angeschlossen ist. Letzterer hat exakt die gleiche Größe wie sein Vorfahre aus Normalstahl, aber Jaguar verspricht, dass er haltbarer ist und einen etwas tieferen Klang liefert.

Jaguar E-Type 60 Collection

Um mit der Zeit zu gehen, stattet Jaguar den wiedergeborenen E-Type mit einem moderneren Infotainment-System aus, das über Bluetooth-Konnektivität und Satellitennavigation verfügt. Abgerundet werden die Änderungen durch eine überarbeitete Mittelkonsole mit einer speziellen Gravur, die an den Weg der Premierenfahrzeuge von Coventry nach Genf im Jahr 1961 erinnert. Die britische Marke gibt an, dass jede Gravur nach Absprache mit dem zukünftigen Besitzer in einem aufwändigen Prozess, der mehr als 100 Stunden dauert, von Hand gefertigt wird.

Das Coupé ist innen mit schwarzem Glattleder ausgestattet, während die Kabine des Roadsters in Wildledergrün gehalten ist. Beide teilen sich ein E-Type-60-Gedenklogo mit der Aufschrift "1961-2021" sowie ein Lenkrad mit hellem Buchenholzkranz und einem Hupenknopf aus 24-karätigem Gold als Anspielung auf den ursprünglichen E-Type. Die sechs Paare werden zusammen mit einer passenden Autoabdeckung, einer Werkzeugrolle und Wagenheber-Aufbewahrungstaschen ausgeliefert.

Preisdetails wurden nicht bekannt gegeben, aber da der Reborn 3,8-Liter E-Type von Jaguar Classic 315.000 Pfund (ca. 366.000 Euro) kostet, müssen Sie wahrscheinlich mindestens rund 750.000 Euro (eher mehr) für eines der sechs Paare der E-Type 60 Collection hinblättern.

Bildergalerie: Jaguar E-Type 60 Collection