Der Jetta GLI ist quasi das US-Pendant zum Golf GTI

Woran würden Sie spontan beim Tema VW-Tuning denken? Klar, Golf GTI geht immer und zwar nicht nur am Wörthersee. Das US-Pendant zum GTI lautet GLI und prangt unter anderem an der siebten Generation des Jetta, die 2018 in Nordamerika auf den Markt kam. 

Während wir hierzulande schon seit Mitte 2016 ohne einen Jetta auskommen müssen (die Trauer hielt sich in engen Grenzen), ist das Stufenheck in den USA recht beliebt. Stärkste Version dort: der Jetta GLI mit 2.0 TSI und 230 PS Leistung. 

Der Jetta GLI ist seit 1984 eine sportlichere Variante des Jetta und bietet Fahrleistungen, die an die des Golf GTI heranreichen. Hierzulande wurde der Jetta II mit dem GTI-Motor schlicht "GT" getauft.

Im Jahr 2002 brachte Volkswagen in den USA den GTI 337 heraus, ein Sondermodell, von dem nur 1.500 Stück produziert wurden. Ausgestattet mit 18-Zoll-BBS-RC-Rädern, RECARO-Sitzen und einem Votex-Karosserie-Kit sorgte das Unikat für Aufsehen und diente als Inspiration für die nächste GLI-Generation.

Im Jahr 2004 brachte Volkswagen den neuen Mk5 Jetta GLI auf den US-Markt. Das Modell war auf ein sportliches Fahrerlebnis ausgelegt und war gewissermaßen die Limousinen-Version des GTI - mit ähnlichem Karosserie-Kit, Rädern und Sitzen. Der Wagen kam in der Farbe Blue Lagoon auf den Markt und zog sofort die Blicke der Enthusiasten auf sich. Allerdings war die Auflage von Blue Lagoon nur von kurzer Dauer und wurde schließlich durch einen mitteldunklen Blauton namens Jazz Blue ersetzt.

VW Jetta Blue Lagoon GLI Concept (2021)

VW ehrt das seltene Modell, indem es einen manuell geschalteten 2021er Jetta GLI Autobahn für die jährliche Enthusiast-Flotte zum Fan-Liebling umbaut. Andres Valbuena, ehemaliger Volkswagen Product Launch Manager, leitete das Team und führte die Modifikationen in etwas mehr als einem Monat durch.

Das Team begann mit einem tiefschwarzen Jetta GLI aus dem Jahr 2021 und änderte die Farbe mit Hilfe einer Vinylfolie in den ikonischen blauen Metallic-Ton. Um die Folie so genau wie möglich an Blue Lagoon Metallic anzupassen, besorgte sich Valbuena eine Tankklappe von einem 2004er GLI und durchkämmte die Blautöne verschiedener Folienhersteller, bis er das ORAFOL Midnight Blue Metallic fand.

Die Folie wurde am gesamten Fahrzeug angebracht - auch an den inneren Türpfosten und den seitlichen Karosserieteilen - so dass der Farbwechsel auch beim Öffnen der Türen sichtbar ist.

Das Team arbeitete mit Air Design zusammen, um Seitenschweller und einen Heckspoiler zu installieren, und mit Fifteen52, um einen unteren Frontspoiler von Critical Aero Design (CAD) zu montieren. AlphaParts montierten BBS CH-R 20-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Continental ExtremeContact Sport 235/35Z R20XL 90Y-Bereifung. Sie installierten zudem ein Street Performance Coil Over Fahrwerk von H&R, um dem Auto eine sportlichere Note zu geben.

Im Fahrzeuginneren wurden Ergomed ES Ledersitze von Recaro und ein gewichteter Golfball-Schaltknauf von Black Forest Industries verbaut. Von allen Modifikationen ist Valbuenas Lieblingsdetail die Farbe, die seiner Meinung nach den größten Eindruck macht. "Die Farbe ist unglaublich", sagt Valbuena. "Die Recaros, die Räder und die Styling-Änderungen sind erstaunlich, aber wenn man es draußen in der Sonne sieht, ist diese Farbe etwas anderes."

Bildergalerie: VW Jetta Blue Lagoon GLI Concept (2021)