Kommt doch noch ein Golf R Plus?

Vor gut einem Jahr machte ein internes Volkswagen-Dokument im Internet die Runde, das die Leistungsangaben für alle Performance-Modelle des Golf 8 enthüllte. Dort erfuhren wir, wie es um die Power von GTI, GTI TCR, GTD und GTE bestellt sein würde. Inzwischen sind all diese Modelle auf dem Markt und zwar mit exakt dem Output, der im Dokument zu sehen war. Die einzige Änderung war der Namenswechsel von GTI TCR zu Clubsport. 

Allerdings wurde noch eine weitere Version gelistet und zwar das Flaggschiff Golf R. Wolfsburgs Allrad-Hot-Hatch wurde dort mit 245 Kilowatt angegeben. Das entspricht 333 PS. Als der R letzten November offiziell vorgestellt wurde, listete man seinen 2,0-Liter-TSI jedoch mit "nur" 235 kW, also 320 PS. Was ist mit den restlichen 13 PS passiert?

external_image

YouTuber volkswizard scheint das Rätsel inzwischen gelöst zu haben. Als er die Gelegenheit bekam, den neuen Golf GTI zu testen, warf er auch einen Blick auf die Betriebsanleitung (Edition 07.2020). Er bemerkte, dass das Bordbuch sämtliche für den Golf 8 erhältlichen Motorvarianten auflistete. Darunter auch den 2.0 TSI mit 235 kW, den man derzeit im Golf R, Tiguan R und Arteon R bekommt. 

Überraschenderweise enthielt die Anleitung aber eine weitere Ausbaustufe des Zweiliter-Turbos mit dem Codenamen "DNFF" und einem Output von 245 kW, also den ursprünglich angekündigten 333 PS. Das könnte auf eine Performance-Version des Golf R hinweisen. Wird der Golf R Plus nun doch noch Realität?

VW spielt schon seit April 2014 mit dem Gedanken, einen heißeren Golf R zu bringen. Damals zeigte man auf der Beijing Auto Show den R400 Concept. Eine Serienversion sollte beim Golf 7 in Form des noch stärkeren R420 kommen. Passiert ist es nie. Auch in puncto Golf 8 gab es zwischenzeitlich Gerüchte über eine besonders kräftige R-Variante. Es hieß, VW wolle Audis Fünfzylinder-Turbo nutzen, aber die Ingolstädter hätten sich geweigert, den 2.5 TFSI zu teilen

Der Golf R Plus könnte dennoch Wirklichkeit werden. Am wahrscheinlichsten ist eine Version mit dem 333-PS-Vierzylinder und dem ein oder anderem Performance-Upgrade, vielleicht auch als zeitlich begrenztes Sondermodell. Das Ganze dürfte allerdings noch ein wenig dauern, der normale Golf R ist ja gerade erst auf den Markt gekommen. 

 

Bildergalerie: VW Golf R (2021)