Außerdem drei neue Sondermodelle, darunter eines in Stealth-Optik

Der Range Rover Sport (RRS) erhält ein umfangreiches Upgrade. Dazu gehören vor allem drei neue Sechszylinder-Diesel aus der Ingenium-Reihe mit 48-Volt-Mildhybrid-Technik. Außerdem gibt es neue Sondermodelle namens HSE Silver, HSE Dynamic Stealth und SVR Carbon Edition.

Kürzlich stellte Land Rover einen Sechszylinder-Benziner mit Mildhybrid-Technik und elektrischem Verdichter im RRS vor, der im Sondermodell P400 HST eingesetzt wird. Nun folgen gleich drei Sechszylinder-Diesel mit Mildhybrid-Unterstützung. Wie der Benziner entstammen sie der Ingenium-Motorenfamilie.

Die neuen Reihensechszylinder-Diesel haben 3,0 Liter Hubraum und verfügen über eine 48-Volt-Mildhybrid-Unterstützung. Außerdem erfüllen sie die strengeren Stickoxid-Grenzwerte der Phase 2 des RDE-Verfahrens (Real Driving Emissions). Mit Leistungen von 249, 300 und 350 PS ersetzen die Neulinge die bisher im Range Rover Sport angebotenen V6- und V8-Diesel, also die Versionen D250, D300 und D340. Die neuen Versionen tragen ähnliche oder identische Namen. Damit sieht das Modellportfolio nun so aus:

  Motor Leistung / Drehmoment Basispreis
D250 3,0-Liter-R6-Diesel, MHEV 249 PS / 600 Nm k.A.
D300 3,0-Liter-R6-Diesel, MHEV 300 PS / 650 Nm k.A.
D350 3,0-Liter-R6-Diesel, MHEV 350 PS / 700 Nm k.A.
P300 2,0-Liter-R4-Benziner 300 PS / 400 Nm k.A.
P400 3,0-Liter-R6-Benziner, MHEV 400 PS / 550 Nm k.A.
P400e 3,0-Liter-R6-Benziner, PHEV 404 PS / 640 Nm k.A.
P525 5,0-Liter-V8-Kompressor 525 PS / 625 Nm k.A.
P575 5,0-Liter-V8-Kompressor 575 PS / 700 Nm k.A.

Die Verbräuche gibt Land Rover nur nach WLTP an, sodass wir nicht mit den NEFZ-Angaben für die alten Versionen vergleichen können. Der neue D250 besitzt einen WLTP-Normverbrauch von 8,3 Liter pro 100 Kilometer, was 217 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht. Der D300 liegt mit 8,3 Liter und 218 Gramm praktisch gleichauf, während der D350 (9,1 Liter und 238 Gramm) etwas mehr braucht. Diese Version soll dafür in 6,9 Sekunden auf 100 km/h sprinten. Das Leistungsangebot soll auf dem Niveau eines V8-Diesels liegen - bei Effizienz und Gewicht eines Sechszylinders.

Die sparsamste Version bleibt der Plug-in-Hybrid P400e, der bis zu 42 Kilometer rein elektrisch fährt. Hier arbeiten ein 300 PS starker Vierzylinder-Benziner und ein 105 kW (143 PS) starker Elektromotor zusammen. Aufgeladen wird künftig über ein serienmäßiges Mode-3-Ladekabel. Damit dauert das Laden an der Säule oder Wallbox weniger als drei Stunden. Zum Vergleich: Mit einem Mode-2-Ladekabel beträgt die Ladezeit rund siebeneinhalb Stunden.

Wie gehabt besitzt der RRS serienmäßig Allradantrieb und eine Luftfederung. Neues bietet aber die Farbpalette. Das Angebot wird um acht neue Farbtöne ergänzt. Innen wurde die Konnektivität des Infotainment-Systems Touch Pro Duo verbessert. So sind Apple CarPlay und Android Auto sind nun in allen Varianten serienmäßig, während ein WLAN-Hotspot bis zu acht Geräte über 4G online hält. Darüber hinaus ist nun eine Spotify-App integriert. Der Komfort wird ferner durch ein neues System zur Luftreinigung durch Ionisation und weiterentwickelte PM2.5-Filter gesteigert.

Land Rover Range Rover Sport (2021)
Sondermodell HSE Silver mit schwarz-silbernen Felgen

Zu den neuen Sondermodellen gehört die auf der Variante HSE basierende Version HSE Silver. Zur HSE-Ausstattung kommen hier diverse Karosserieakzente in Shadow Atlas, dunkel getönte Scheiben ab der B-Säule und 21-Zoll-Alufelgen in Gloss Black mit Kontrast-Finish. Das Interieur profitiert von einem Panoramadach, einem Kühlfach in der vorderen Mittelkonsole und einem Meridian-Surround-Soundsystem. Sieben Lackfarben stehen zur Wahl. Zu den kombinierbaren Motorisierungen gehört auch der P400e.

Land Rover Range Rover Sport (2021)
Sondermodell HSE Dynamic Black (alias HSE Dynamic Stealth)

Die zweite neue Sonderversion ist der HSE Dynamic Stealth auf Basis von HSE Dynamic. Sie fügt das Black-Pack-Designpaket, 21-Zoll-Räder in Gloss Black, dunkel getönte Scheiben und ein schwarz dominiertes Interieur hinzu. Auch bei den Außenfarben dominieren gedeckte Töne. Zur Serienausstattung zählen ein Panoramadach, ein dunkler Dachhimmel und ein Meridian-Surround-Soundsystem.

Land Rover Range Rover Sport (2021)
SVR Carbon Edition mit Carbon-Elementen auf der Fronthaube

An die Spitze des Portfolios fährt das neue Sondermodell SVR Carbon Edition, das nur mit der Topmotorisierung P575 erhältlich ist. Dazu kommen Carbon-Komponenten und 22-Zöller in Gloss Balck. Auch innen finden sich Carbon-Elemente.

Bestellungen für den neuen Range Rover Sport sind ab sofort möglich. Die Preise beginnen bei 68.723 Euro, während der Range Rover Sport mit neuem Reihensechszylinder-Mild Hybrid-Diesel ab 71.452 Euro erhältlich ist. In der Preisliste stehen die neuen Versionen noch nicht, und auch im Konfigurator sind bisher nur die alten Varianten zu finden.

Bildergalerie: Land Rover Range Rover Sport (2021)