Zeig uns die breiten Backen, Baby!

Diese neuen Erlkönigbilder zeigen den kommenden Audi RS 3 Sportback bei Tests am Nürburgring. Der Prototyp trägt weniger Tarnung als auf den bisherigen Aufnahmen und lässt bereits auf einige interessante Details schließen.

Audis Ingenieure haben lediglich die Teile des Fahrzeugs abgeklebt, die es von den herkömmlichen A3-Varianten unterscheiden. An der Front erkennen wir größere Lufteinlässe und vermutlich auch einen rahmenlosen Singelframe-Grill wie bei den neuen RS Q3-Crossovern. Außerdem wird es eine spezielle RS-LED-Lichtsignatur in den Scheinwerfern geben.

Außerdem wachsen die Kotflügel in die Breite, was bei der stark modellierten Taille des neuen A3 optisch sicher gut knallt. Vorne erkennen Sie es deutlich an den neuen Entlüftungsöffnungen hinter dem Radhaus. Auch hinten wirkt der RS 3 bereits massiver. Wir tippen auf 15 bis 30 mm pro Seite. Dazu passen prägnantere Seitenschweller.

Am Heck sehen wir einen größeren Dachspoiler und eine geänderte Schürze mit Platz für zwei fette ovale Auspuffendrohre. Auch die Heckklappe ist verkleidet. Mal sehen, ob uns hier auch Änderungen erwarten.

Unter der Haube des RS 3 sollte es keine Überraschungen geben. Audis preisgekrönter 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbo wird aller Voraussicht nach auch hier 400 PS und 480 Nm entwickeln. Eventuell kitzeln die Motorenbauer für den Kompaktsport-King noch ein paar PS extra raus, um in etwa mit dem Mercedes-AMG A 45 S und seinen 421 PS gleichzuziehen. Laut den Kollegen von Auto Motor und Sport könnte es womöglich auch einen RS 3 Performance mit bis zu 450 PS geben. 

Wann genau der neue Audi RS 3 Sportback vorgestellt wird, ist noch unklar. Eventuell zeigt man uns das Auto noch in diesem Jahr. Der Marktstart dürfte aber nicht vor 2021 erfolgen. Gleiches gilt für die RS 3 Limousine, die aufgrund der vielversprechenden Optik der neuen A3 Limo ein ziemlich heißes Eisen werden dürfte. Davor, voraussichtlich in den kommenden Monaten, ist aber erstmal der neue S3 dran, der mit einem 310 PS starken Zweiliter-Vierzylinder kommt.

Quelle: Carpix, Automedia

Bildergalerie: Audi RS 3 Sportback 2020 neue Erlkönigbilder