Unsere Vorschläge gegen Langeweile durch Corona

Bleibt zuhause! Das ist der aktuell eindringlichste Appell im Zuge der Corona-Pandemie. Aber was tun, wenn einem in den eigenen vier Wänden die Decke auf den Kopf fällt? Zumal für Auto-Fans? Nun gut, sie können in der Garage an ihren Oldtimer schrauben. Oder sich mit autobezogenen Videospielen bei Laune halten.

Aber wie wäre es mit TV-Serien? Noch nie war die Gelegenheit günstiger, einfach mal ein paar Folgen am Stück weg zu gucken. (Heutzutage "Bingewatching" genannt ...) Wir haben uns den Kopf zerbrochen und stellen Ihnen unsere Highlights vor.

Auf Achse (1978 bis 1996)

DIE deutsche Kultserie der 1970er- und 1980er-Jahre mit Manfred Krug als bärbeißiger Lastwagenfahrer. Schon der Vorspann spricht für sich: "Franz Meersdonk. Günther Willers. Und ihre Maschinen. 320 PS. Sie fahren Terminfracht in aller Herren Länder. Auf sie ist Verlass."

Ihre "Maschinen" sind ein Mercedes 1632 NG und ein Volvo F12. Aus heutiger Sicht muten die Routen von Meersdonk und Willers exotisch-romantisch an. Ein typischer Auftrag: Druckmaschinen nach Teheran. An der Fähre in Griechenland gibt es Stress mit Zoll/Grenzpolizei/Verbrechern und einen Satz heiße Ohren durch Manfred Krug. Über die 5. und 6. Staffel (ab 1993) decken wir aber lieber den Mantel des Schweigens.

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/2x55HHb

Die 2 (The Persuaders, 1970/71)

"Nehmen Sie mal ’n Schluck Schampus in den Mund, sonst stauben Sie so beim Sprechen." "Neuerdings hast du was gegen mich Bürgerlichen. Dabei hab ich schon ein Zepter in der Hose und ’ne Krone im Mund." In "Die 2" (Originaltitel: The Persuaders) brennen Danny Wilde (Tony Curtis) und "eure Lordschaft" Brett Sinclair (Roger Moore) ein wahres Spruch-Feuerwerk ab. Im Takt eines Maschinengewehrs kommen in der deutschen Synchronisation die flotten Zitate aus der Feder von Rainer Brandt. 

Die heimlichen Stars neben Curtis und Moore sind aber ihre Autos: Danny Wilde fährt einen Dino 246 GT, Lord Sinclair einen Aston Marin DBS. In diesem Sinne: "Gott zum Gruße, Meister der Mütze".

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/2IW0GmW

Magnum (1980 bis 1988)

Sie denken bei Magnum an ein Eis? Dann dürften Sie unter 30 sein. Alle Älteren haben in den 1980er-Jahren den Privatdetektiv Thomas Magnum um sein Leben beneidet: Thomas Sullivan Magnum IV lebt auf Oʻahu, Hawaii, auf einem ansehnlichen, rund 80 Hektar großen Grundstück im Gästehaus des berühmten Schriftstellers Robin Masters, der selbst jedoch nie zu sehen ist. Masters erscheint nur andeutungsweise in wenigen Folgen, da er ständig unterwegs ist. Magnum ist ehemaliger Marine-Offizier und nun Privatdetektiv, wird aber häufig als "Privatschnüffler" bezeichnet, was er vehement zurückweist: Gleichwohl lässt der Verwalter Higgins kaum eine Möglichkeit aus, ihn mit Scheidungsfällen in Verbindung zu bringen. 

Masters engagierte Magnum als Sicherheitschef für das Anwesen. Dafür erhält er zwar kein festes Gehalt, aber Logis im Gästehaus des Anwesens und das Recht zur Nutzung des roten Ferrari 308 GTS (bis zur Episode 3.1, dann ein Ferrari 308 GTSi und nach der Episode 4.15 ein Ferrari 308 GTSi QV), der eines der Markenzeichen der Serie ist. Higgins fährt übrigens einen Audi 5000 S, das US-Pendant des Audi 200.

Fun Fact: Ferrari war von den Produzenten ursprünglich nicht nach Autos für die Produktion gefragt worden. Sie hatten Porsche um ein Gratisfahrzeug des 928 gebeten, das ein extra großes Schiebedach für Kamerablickwinkel aus der Luft haben sollte. Porsche lehnte das ab. Die Produzenten suchten sich ein anderes Fahrzeug und fanden dann schließlich das damals noch aktuelle Modell 308 von Ferrari. Später sponserte Ferrari of America die Serie und stellte bis zu 17 Fahrzeuge, die für verschiedene Zwecke in der Serie genutzt wurden. In allen Modellen, in denen Tom Selleck im Ferrari sitzend zu sehen ist, wurde der Sitz so modifiziert, dass der großgewachsene Schauspieler trotzdem eine natürlich erscheinende Sitzhaltung einnehmen konnte. Aus dem gleichen Grund gibt es kaum Szenen, in denen der Wagen mit geschlossenem Dach zu sehen ist.

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/3b6S7lp

Knight Rider (1982 bis 1986)

Kaum ein anderes Auto ist so sehr Bestandteil der Popkultur der 1980er-Jahre wie K.I.T.T mit seinem Fahrer Michael Knight alias David Hasselhoff. Michael Knight und sein sprechendes, durch einen neuartigen Kunststoff schwer gepanzertes Auto K.I.T.T. kämpfen im Auftrag der Foundation für Recht und Verfassung (Foundation For Law And Government) gegen Unrecht und Verbrechen. Die Missionen führen Knight zu den unterschiedlichsten Menschen in den verschiedensten Gegenden der USA und Mexikos.

Der Name K.I.T.T. ist ein Akronym und steht für "Knight Industries Two Thousand". Legendäre Funktionen sind der Turbo Boost und der Super Pursuit Mode. K.I.T.T., ein modifizierter, schwarzer Pontiac Firebird Trans Am, kann denken, sprechen und selbst fahren. Gewartet wird K.I.T.T. meistens in der mobilen Einsatzzentrale der Foundation, einem GMC General. 

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/2J1XxlH

Columbo (1968 bis 1978, TV-Filme 1989 bis 2003)

Was wäre Inspektor Columbo (Peter Falk) ohne sein total vergammeltes Peugeot 403 Cabriolet? Richtig, nur die Hälfte wert. Der alte Franzosen-Pkw von 1959 ist gewissermaßen das automobile Spiegelbild des zerknitterten Polizisten ohne Vornamen. Columbo gibt an, den Peugeot zu mögen, investiert in dessen Technik und schlägt auch lukrative Angebote aus, den Wagen zu tauschen.

Der graue Wagen ist Anlass für zahlreiche Gags. Als Columbo zum Beispiel in einem Filmstudio ermittelt, hält man das Fahrzeug für einen Stuntwagen, der zu Schrott gefahren werden soll. Tatsächlich soll Peter Falk einst sich den Wagen persönlich für seine Rolle ausgesucht haben. 

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/2WstcV6

Das A-Team (1983 bis 1987)

Na, haben Sie auch als Kind das "A-Team" auf dem Schulhof nachgespielt? In den 1980er-Jahren waren Hannibal, Face, Murdock und B.A. Barracus unsere Helden. Und das, obwohl es in jeder Folge mächtig Action gab, die eher weniger kindgerecht war. Oder vielleicht schon, denn vieles war übertrieben: Autos explodierten beim kleinsten Aufprall, gleichzeitig gab es trotz wüster Schießereien nie Tote oder Blut zu sehen.  

Berühmt wurde der Vorspann: "Vor einigen Jahren wurden vier Männer einer militärischen Spezialeinheit wegen eines Verbrechens verurteilt, das sie nicht begangen hatten. Sie brachen aus dem Gefängnis aus und tauchten in Los Angeles unter. Seitdem werden sie von der Militärpolizei gejagt, aber sie helfen anderen, die in Not sind. Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen. Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das A-Team!"

Und die Autos: B.A. gehört ein schwarzer GMC-Van mit roten Felgen und roten Streifen an den Seiten, der (ab Staffel 2 Episode 17) mit einer Lachgaseinspritzung ausgestattet ist und vom gesamten Team regelmäßig als Transportmittel genutzt wird. Face wiederum fährt passend zu seinem Schönling-Image eine damals brandneue Corvette C4.

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/2QvwYt7

Stingray (1985 bis 1987)

Das Stichwort Corvette bringt uns zu einer nicht ganz so bekannten TV-Serie: Sie handelt von einem Mann ohne Namen, der sich selbst nur Ray nennt. Hilfesuchende rufen ihn an oder wissen, wo er zu finden ist. Die Corvette, die der Serie den Namen gab, ist sein Markenzeichen.

Ray (Nick Mancuso) fährt eine schwarze 1965er Corvette C2 Sting Ray. Mit diesem markanten Auto inseriert er in Zeitungen Südkaliforniens und bietet seine Hilfe an: ’65 schwarzer Stingray – nur auf Tauschbasis bei einer angemessenen Beteiligung! Telefon: 555-7687. Hinterlasse eine Nachricht. Naheliegend dabei ist, dass Hilfesuchende durch Mundpropaganda die eigentliche Bedeutung dieses Tauschangebotes kennen. Eine Bezahlung lehnt Ray ab. Als Gegenleistung verlangt er das Versprechen, dass der oder die Betroffenen ihm irgendwann ebenfalls einen Gefallen erweisen – was immer es auch sei.

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/3a6KyuP 

Ein Colt für alle Fälle (The Fall Guy, 1981 bis 1986)

Wenn wir Kinder der 1980er-Jahre nicht gerade das A-Team waren, träumten wir uns in die Person von Stuntman Colt Seavers (Lee Majors) samt seinem GMC Sierra. Um ganz genau zu bleiben: Bei dem Pick-up von handelte es sich um einen GMC Sierra Grande der Baujahre 1980 bis 1984. GMC verpflichtete sich vertraglich, für die Stunts (in denen viele der Autos zu Schrott gefahren wurden) immer jeweils das gleiche Auto zu liefern. Während der Aufnahmen gingen so viele Pick-ups zu Bruch (speziell bei Sprungszenen), dass GMC einen Umbau vornahm und den Motor neu unter dem jeweiligen Fahrersitz einbaute.

Die Handlung ist schnell erzählt: Colt Seavers ist Stuntman und arbeitet nebenbei als Kopfgeldjäger für eine Firma, die Kautionen für Angeklagte stellt. Unterstützt wird er dabei von seinem Cousin, dem tollpatschigen Schönling Howie Munson (Douglas Barr) und seiner Assistentin Jody Banks (Heather Thomas), einer blonden kalifornischen Schönheit mit Stuntfrau-Ambitionen. Die meisten Aufträge erhalten die drei von den Kautionshelferinnen Samantha und Terri.

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/3b9ETEj

Die Profis (The Professionals, 1977 bis 1981)

Allein der Vorspann: Ein Ford Granada schießt durch eine Scheibe. Schnelle Schnitte. Aufputschende Musik. Und jeder weiß nach 53 Sekunden: Hier wird nicht lange gefackelt, sondern durchgegriffen. Um gegen die wachsende Welle von Gewaltverbrechen in Großbritannien vorzugehen, schlägt der schottische Ex-Major und MI5-Chef George Cowley (Gordon Jackson) vor, eine aus verschiedenen Einheiten bestehende neue Task-Force aufzustellen, die den Kampf gegen das Verbrechen aufnehmen soll und dabei von gesetzlichen Bestimmungen weitgehend befreit ist. So wird die neue Spezialeinheit CI5 (Criminal Intelligence 5) gegründet, der Cowley als Chef vorsteht. Seine besten Agenten sind der von Lewis Collins gespielte Ex-Söldner William Andrew Philip Bodie (Deckname 3 7) und der von Martin Shaw gespielte Ex-Polizist Raymond Doyle (Deckname 4 5).

Die Serie machte den Ford Capri sehr populär. Sowohl Bodie als auch Doyle fahren einen Capri 3.0 S. Erst ab der zweiten Staffel ist deutlich erkennbar, dass Ford die Fahrzeuge für die Serie sponserte. In der ersten Staffel waren mehr Fahrzeuge aus britischer (British Leyland MC) Produktion im Einsatz.

Noch irrer ist der Vorspann der ersten Staffel (ausgestrahlt 1977/78). Er beginnt mit einem Rolls-Royce, der auf und durch ein Industriegebiet rast, bevor er ins Schleudern gerät. Cowley, Bodie und Doyle steigen aus dem Fahrzeug aus, und Bodie und Doyle durchlaufen dann einen Angriffskurs, während sie von Cowley auf einer Stoppuhr getimt werden.

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/2x9nNrw

Miami Vice (1984 bis 1989)

Mehr Achtziger geht eigentlich nicht: Sagen Sie einfach "weißer Ferrari Testarossa" plus Jan Hammer und jeder weiß, dass Sie von "Miami Vice" reden. Hauptpersonen der Serie sind die beiden verdeckt arbeitenden Polizisten des "Miami Vice Police Squad": James "Sonny" Crockett, Deckname Sonny Burnett (Don Johnson) und Ricardo „Rico“ Tubbs, Deckname Ricardo Cooper (Philip Michael Thomas). Sie jagen vor allem Drogenhändler, Waffenschmuggler und Geldwäscher in und rund um Miami. Neben den beruflichen Fällen erleben die Protagonisten im Laufe der Serie einige private Rückschläge.

Der bis zur zweiten Staffel eingesetzte Ferrari 365 GTS/4 „Daytona Spider“ war lediglich eine Replik, der wie viele dieser Fahrzeuge auf einer Corvette basierte und mit einem 250-PS-Motor ausgerüstet wurde. Lediglich im Pilotfilm ist kurz ein originaler Daytona zu sehen (zu erkennen an den Dreiecksfenstern, die die Replik nicht hat). Dieser soll durch die Produktionsfirma von einem örtlichen Arzt angemietet worden sein, der ihn jedoch aufgrund eines teuren Schadens während der Dreharbeiten nicht weiter zur Verfügung stellte.

Die Daytona-Replik wurde in der ersten Folge der dritten Staffel gesprengt; angeblich auf Veranlassung Ferraris, die Firma soll sich an der aufgrund der TV-Serie gestiegenen Popularität des Repliken-Bausatzes gestört haben (tatsächlich reichte Ferrari gegen den Hersteller des Bausatzes auf Grundlage des Urheberrechts eine Klage ein, um den weiteren Verkauf zu unterbinden). Stattdessen stellte Ferrari North America zwei schwarze Testarossa mit 390 PS zur Verfügung, sie sind ab der Folge „Liebe und Tod“ der dritten Staffel zu sehen. Um bei Nachtaufnahmen besser zur Geltung zu kommen, wurden sie jedoch weiß umlackiert. Für Stunts wurde eine originale Testarossa-Karosserie auf dem Chassis eines 1972er De Tomaso Pantera benutzt.

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/3dbLAHS

Ein Duke kommt selten allein (The Dukes of Hazzard, 1979 bis 1985)

Hand aufs Herz: Kennen Sie Tom Wopat und John Schneider? Beide spielten Luke und Bo Duke, die Hauptfiguren der Serie "Ein Duke kommt selten allein". Doch der wahre Held war "General Lee", ein 1969er Dodge Charger, benannt nach einem früheren Südstaaten-General. In einer Wahl der beliebtesten TV-Fahrzeuge in den USA erreichte der General Lee Platz 2. Nur das Batmobil aus der 60er-Jahre-Serie Batman war beliebter, auf Platz 3 landete K.I.T.T. aus Knight Rider.

Äußerlich ist der General Lee an der Lackierung in „Hemi-Orange“, sowie der großen „01“ auf den Türen und der Flagge der Südstaaten auf dem Dach), die von „General-Lee“-Schriftzügen flankiert wird, eine Hommage an den konföderierten General Robert Edward Lee.

Vorne trägt das Fahrzeug einen Frontschutzbügel ähnlich denen von US-Polizeifahrzeugen, außerdem hat der „General“ Rennfelgen aus Aluminium und eine 5-Ton-Fanfare, die die ersten Noten der konföderierten Hymne bläst. Ein Überrollkäfig und verschweißte Türen sorgten für Stabilität und erschwerten Onkel Jesse das Einsteigen auf die Rücksitzbank. Der letzte wesentliche Unterschied zum Serienzustand eines Dodge Charger ist das Funkgerät im Cockpit nebst dazugehöriger Antenne auf der Heckpartie des General Lee.

Jetzt bei Amazon kaufen - Sponsored Link: https://amzn.to/3a4GtHt