Trotz der starken Tarnung ist es ziemlich offensichtlich, dass wir es hier mit der Serienversion zu tun haben

Anfang des Monats veröffentlichte Hyundai "aus Versehen" ein Teaser-Video mit dem i20 N, das dann schnell wieder bei YouTube entfernt wurde. Nun haben unsere Erlkönigjäger den kommenden Hot Hatch bei Testfahrten erwischt. 

Die Räder dieses Prototypen sind nicht die gleichen wie im Video, allerdings sind sie vergleichsweise groß, was ein erster Hinweis auf die neue Performance-Variante des i20 ist.

Weitere Anzeichen, dass es sich hier nicht um einen normalen Hyundai i20 handelt sind die größeren Bremsen sowie das (noch) etwas kleine Doppelendrohr am Heck. Der große Dachspoiler versteckt sich zwar noch unter einer dicken Schicht Tarnfolie, erinnert uns aber trotzdem schon an erwähntes Teaserbild.

Es ist übrigens das erste Mal, dass wir den neuen i20 N mit Serienkarosserie erwischt haben. Eine frühere Begegnung mit Koreas Antwort auf den Ford Fiesta ST datiert aus dem Mai 2019, dort allerdings noch mit dem Blech des Vorgängers. 

Was die Motorisierung des kleinen Rabauken angeht, gehen die Meinungen auseinander. Einige glauben, dass eine gedrosselte Version des 2,0-Liter-Turbos aus dem i30 N Einzug halten könnte. Wir denken hingegen, dass es wohl auf dem 1,6-Liter-Turbobenziner mit 204 PS und 265 Nm hinauslaufen wird, den es aktuell bereits im Kia Ceed GT gibt. 

Die offizielle Vorstellung des neuen i20 N dürfte in der zweiten Jahreshälfte stattfinden. Eventuell im Oktober auf dem Pariser Autosalon. Hierzulande sollte er dann Ende 2020 oder Anfang 2021 auf den Markt kommen. Desweiteren baut Hyundai sein sportliches N-Lineup mit dem Kona N und womöglich auch mit einem Tucson N aus.

Quelle: Automedia

Bildergalerie: Hyundai i20 N Erlkönigbilder