Kommt er mit 2,0-Liter-Turbo?

Erst letzten Monat erwischten unsere Erlkönigjäger eine aufgefrischte Version des Hyundai Kona bei Testfahrten. Heute können wir Ihnen neue Bilder des kleinen Crossover zeigen. Allerdings sind diese hier deutlich aufregender. Sie zeigen nämlich die performante N-Version des kompakten SUVs.

Trotz der zu diesem Zeitpunkt noch recht kräftigen Tarnung sind bereits ein paar wichtige Änderungen sichtbar. Wir sehen breitere Radhäuser, größere Räder, Bremsen mit roten Sätteln und ein stattliches Doppel-Auspuffendrohr am Heck. Interessanterweise benchmarkt Hyundai den Kona N gegen einen Cupra Ateca. Das spanische 300-PS-Performance-SUV ist eigentlich eine Klasse über dem Kona angesiedelt und auch deutlich teurer. 

Das erste Mal hörten wir schon im Mai 2018, dass der koreanische Hersteller Pläne für einen sportlichen Kona hatte. Offenbar gab es intern andere Prioritäten, aber nun scheint es so, als habe das Projekt endlich grünes Licht bekommen. 

Gerüchten zufolge könnte der Kona N den 2,0-Liter-Turbo des i30 N erhalten. Im erfolgreichen Kompaktsportler bringt es der Motor auf maximal 275 PS und 353 Nm Drehmoment. Mit dem anstehenden Facelift des i30 könnte er aber noch ein bisschen Leistung draufsatteln. Beim Getriebe sollten Kunden die Wahl zwischen einem Sechsgang-Handschalter und einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe haben. 

Es wird davon ausgegangen, dass Hyundai den Kona N diesen Sommer debütieren lässt. Im Herbst könnte er dann beim Händler stehen. 

Fotos: CarPix

Bildergalerie: Hyundai Kona N erste Erlkönigbilder