Nur 12 sollen gebaut werden, nicht alle werden so unglaublich gelb sein

Die oberen ein Prozent, die nicht komplett happy mit ihrem Bentley Continental GT Convertible sind, können jetzt aufatmen. Denn bald werden sie Gelegenheit haben, sich um den neuen Bacalar zu bemühen, der von Mulliner, dem ältesten Karosserier der Welt entworfen wurde. Allerdings sei den wohlsituierten Interessenten gesagt, dass die geplante Produktion von zwölf Fahrzeugen bereits reserviert ist. Trotz des horrenden Preisschilds von 1,5 Millionen Pfund, was derzeit etwa 1,73 Millionen Euro entspricht. 

Die Briten sprechen vom "rarsten zweitürigen Bentley der modernen Ära". Tatsächlich ist der große Bacalar, anders als der Conti GTC mit seinem Viersitzer-Layout, ein offenes Auto mit lediglich zwei Sitzen. Das polarisierende Exterieur-Design orientiert sich am exzentrischen EXP 100 GT Concept aus dem letzten Jahr. Interessanterweise sind die Türgriffe das einzige Merkmal, das vom Continental übernommen wurde. Alle anderen Exterieur-Teile wurden spezifisch für den Bacalar kreiert. 

Gegenüber dem Conti GT verfügt das Auto über 20 mm mehr Spurweite hinten. Außerdem steht es auf massiven 22-Zöllern mit einem dreifarbigen Finish, die exklusiv für den zweisitzigen Grand Tourer entwickelt wurden.

Nun ist die Außenhaut dieses großen Spyders zweifelsfrei speziell, aber es ist vor allem das Interieur, wo Mulliner alle Register gezogen hat, um den Bacalar so außergewöhnlich wie möglich erscheinen zu lassen. Auf dem Armaturenbrett beispielsweise werden Sie extrem seltenes "Riverwood" finden. Bentley charakterisiert es als "nachhaltiges Holz von natürlich gefallenen Bäumen, die 5.000 Jahre lang in Torfmooren, Seen und Flüssen der Fenlands im Osten Englands konserviert wurden".

Die Mittelbahnen, die Rückseiten und die Kopfstützenseiten der Sitze sind aus Naturwolle. Dazu passen die dicken Woll-Fußmatten und weitere Innenraum-Materialien wie Tweed. Natürlich kriegt jeder der zwölf Bacalar-Kunden auch ein passendes Gepäck-Set, das hervorragend in die großen Höhlen hinter den Sitzen schlüpft. 

Die Technik des Bacalar stammt weitgehend vom Conti GT. Dazu gehört auch der 6,0-Liter-Biturbo-W12, der es in diesem Fall auf 659 PS und 900 Nm Drehmoment bringt. Der Sprint von 0-100 km/h soll in 3,5 Sekunden erledigt sein, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 322 km/h.

Quelle: Bentley

Bildergalerie: Bentley Bacalar