Das elektrifizierte Topmodell steht Anfang März in Genf

Wir wissen inzwischen so einiges über den brandneuen Skoda Octavia: Wie er aussieht, was er kosten soll und seine Motoren. So wird es unter anderem einen Plug-in-Hybrid mit 204 PS Leistung geben. Doch was ist mit der sportlichen RS-Version des neuen Octavia? Mit einem bis zu 245 PS starken Benziner (seit 2017) war das alte Modell eine Art Golf GTI für Familienväter. Die Zukunft heißt jedoch Plug-in-Hybrid.

Der Hersteller aus Mladá Boleslav hat ein kürzlich aufgekommenes Gerücht über einen elektrifizierten Octavia RS bestätigt und angekündigt, dass er die heißen "RS"- und die umweltfreundlichen "iV"-Bezeichnungen kombinieren wird, um das Beste aus beiden Welten zu schaffen - ein leistungsstarkes Auto mit einem sparsamen Antriebsstrang.

Vorerst veröffentlicht Skoda nur ein Teaser-Bild, das das neueste RS-Logo zeigt, das mit dem Kodiaq RS (dem schnellsten Serien-SUV mit sieben Sitzplätzen auf dem Nürburgring) debütierte. Es wird angenommen, dass der neue Skoda Octavia RS iV einen 1,4-Liter-Turbobenziner in Verbindung mit einem Elektromotor haben wird, der eine kombinierte Leistung von mehr als 245 PS und ein Drehmoment von rund 400 Newtonmeter bereitstellt.

Volkswagen Golf 8 - Live in Wolfsburg

Sehr wahrscheinlich liefert der VW Golf 8 GTE (siehe Bild oben) die technische Grundlage: 245 PS Systemleistung und einen Lithium-Ionen-Akku mit 13 Kilowattstunden Kapazität gibt es hier. Der Elektromotor dient hier verstärkt als Booster für zusätzlichen Schub. Der elektrifizierte Octavia RS iV wird ausschließlich mit DSG ausgestattet sein. Über die Beschleunigung kann nur spekuliert werden, doch die 6,6 Sekunden auf 100 km/h des alten Octavia RS sollten machbar sein. Das elektrifizierte Modell wiegt vermutlich aufgrund der zusätzlichen Hardware etwa 250 Kilogramm mehr als die konventionellen TSI- und TDI-Modelle.

Lange Rede, kurzer Sinn: Der neue Skoda Octavia RS iV kann als Pendant zum VW Golf GTE betrachtet werden. Noch offen ist, ob es auch konventionell angetriebene RS-Versionen geben wird. Ob der Tatsache, dass bereits ein neuer Golf GTI (245 PS) und Golf GTD (200 PS) angekündigt sind, gehen wir davon aus, dass ihre Technik auch in den Octavia wandert.

Golf GTI und GTD werden wie der Skoda Octavia RS iV ihre Weltpremiere Anfang März auf dem Genfer Autosalon 2020 seine Weltpremiere feiern. Dort dürfte man den Octavia RS iV sowohl als Limousine und Combi sehen.