Sollte Toyota dieses Teil Wirklichkeit werden lassen?

Wir haben es schon einmal gesagt und wir werden es wieder sagen: Toyota hat unsere Sichtweise auf den Yaris völlig verändert. Und zwar mit dem neuen GR Yaris, der auf dem Tokyo Auto Salon vorgestellt wurde. Der einst bescheidene Stadtflitzer ist dank 261 PS jetzt zur Taschenrakete mutiert.

Während der GR Yaris mit einem Blechdach bereits unglaublich aussieht, wurde nun eine Cabrio-Version von X-Tomi Design entworfen. Unsere Gedanken? Wir lieben ihn, und wir denken, dass er eine fantastische Ergänzung des Toyota-Angebots wäre - aber machen Sie sich besser keine großen Hoffnungen.

 

 

Sehen Sie, dies ist nur ein Rendering, und wir denken, dass es eher ein schöner Traum bleibt, als dass es zur Produktion kommt. Es gibt viele Dinge zu beachten, wenn man das Dach eines Autos entfernt. Vor allem wenn es sich um eine Taschenrakete handelt, die 261 PS Leistung und 360 Newtonmeter Drehmoment produziert. Sicherheit, Verwindungssteifigkeit und Produktionskosten sind nur einige der wenigen Faktoren, die zu berücksichtigen sind.

Obwohl die Chancen, diesen imaginären GR Yaris das Licht der Welt erblicken zu sehen, gering sind, können wir nicht umhin, sein Aussehen zu bewundern. Fraglich bleibt aber, ob sich ein Cabriolet von Toyota verkaufen würde, denn die Welt hat einen unstillbaren Durst nach SUVs.

Was uns zum Yaris als Crossover bringt. Diese kürzlich offiziell für den europäischen Markt angekündigte Version des Yaris soll in Arbeit sein, und wir werden nicht lange warten müssen, bis wir das endgültige Design sehen.

"Dieses Modell wird zum Erfolg des Yaris in Europa beitragen, und zusammen erwarten wir, dass diese Fahrzeuge bis 2025 etwa 30 Prozent des Toyota-Verkaufsvolumens in Europa ausmachen werden", sagt Matt Harrison, Executive Vice President des europäischen Geschäfts von Toyota.

Verstehen Sie unseren Standpunkt?