Das Layout ist von anderen aktuellen BMW-Modellen bekannt

Neue Erlkönigfotos geben den ersten ungetarnten Blick auf das Cockpit der neuen BMW 4er-Serie frei. Das Äußere trägt jedoch noch ziemlich viel Tarnfolie.

BMW will nicht, dass Beobachter einen allzu offensichtlichen Blick auf die Karosserie des 4er werfen können. Aber ein zuvor geleaktes Foto zeigt, dass das Coupé die auffallenden Nasenlöcher des Concept 4 trägt (siehe unten). Der Rest des Äußeren des Autos scheint kein ähnlich dramatisches Styling zu haben. Im Profil bilden die steil abfallende Windschutzscheibe und das schlanke Dach eine glatte Form. Auf der Rückseite befinden sich zwei Endrohre, die etwas zu klein aussehen.

2021 BMW 4 Series Coupe spied without camo

Diese Aufnahmen bieten eine viel bessere Sicht auf das Cockpit sowohl bei Links- als auch bei Rechtslenkern. Der Fahrer schaut durch ein Dreispeichenlenkrad auf ein digitales Kombiinstrument. An der Oberseite der Mittelkonsole befindet sich ein breites, trapezförmiges Infotainment-Display. Darunter befinden sich eine Reihe von Schaltern und ein Paar Lüftungsöffnungen. Ein Drehregler auf der Konsole steuert die Technik. Anders ausgedrückt: Wer den neuen 3er kennt, wird sich auch im nächsten 4er auskennen.

BMW 4 Series Coupe Spy Photos
BMW 4 Series Coupe Spy Photos

BMW wird angeblich nur ein Schaltgetriebe für die schwächeren Motoren des neuen 4er anbieten. Die Achtgang-Automatik kommt wie gehabt von ZF. Die Kunden können analog zum 3er zwischen Hinter- und Allradantrieb wählen. Abgesehen vom Hardcore-M4 wird das Topmodell der M440i xDrive mit 374 PS und einem Drehmoment von 500 Newtonmeter sein.

BMW wird das neue 4er Coupé voraussichtlich Mitte 2020 auf den Markt bringen. Es wird auch das 4er Cabriolet sowie ein 4er Gran Coupé geben, aber beide werden ebenso wie der M4 noch etwas länger auf sich warten lassen.

Quelle: Carpix

Bildergalerie: BMW 4er Coupé (2020) Erlkönig