Wird die Niere wirklich so groß wie beim Concept 4?

So richtig viele Prototypen des kommenden BMW M4 Cabrio haben wir bisher noch nicht gesehen. Erstmals fuhr es unseren Erlkönigfotografen im Juli vor die Linsen. Jetzt haben sie es zum zweiten Mal erwischt. Dieses spezifische Test-Vehikel entdeckten unsere Späher vor dem BMW-M-Testcenter am Nürburgring, was uns die Möglichkeit gibt, mal kurz ein bisschen genauer hinzuschauen. 

Die eine große Frage ist natürlich, wie viel Leistung ... ach Quatsch, das einzige, was alle interessiert ist doch letztlich nur, ob die Niere so exorbitant groß wird, wie es die IAA-Studie Concept 4 angedroht hat. Nun, obwohl wir hier einen sehr guten und nahen Blick auf die Front des Autos bekommen, ist es aufgrund der üppigen Tarnung nach wie vor relativ schwer, ein vernünftiges Urteil abzugeben. Die Lüftungsaussparungen sehen relativ groß aus und bis hierhin wirkt auch die Form des Grills anders als beim normalen 3er. Wenn die Niere tatsächlich anders geformt wäre als bei der Limousine, wäre das nicht all zu überraschend. Auch bei X5 und X6 unterscheiden sich die Kühleröffnungen deutlich voneinander.  

Der Rest des Autos gibt dagegen deutlich weniger Rätsel auf. Wir sehen geweitete Kotflügel, größere Räder, massivere Bremsen und natürlich vier Auspuffendrohre. In Sachen Feuerkraft wird das M4 Cabrio auf Augenhöhe mit dem nächsten M3 sein. Das bedeutet: Es erhält den neuen S58-Reihensechszylinder-Biturbo, der je nach Variante 480 oder 510 PS und 600 Nm produzieren wird. Allerdings zeigte ein kürzlicher Test des X3 M (der den gleichen Motor nutzt) auf dem Leistungsprüfstand, dass BMW in puncto Power wohl massiv untertreibt. Der Lauf ergab 498 PS am Rad. Übersetzt bedeutet das gut 550 PS an der Kurbelwelle. Proper! 

Der M4 wird also - ob nun mit Monster-Grill oder ohne - gut im Futter stehen, wenn er schätzungsweise nächsten Sommer offiziell präsentiert wird. Das M4 Cabriolet dürfte ein paar Monate später folgen.

Quelle: CarPix

Bildergalerie: BMW M4 Cabrio 2020 Erlkönigbilder

Bild von: CarPix