Insgesamt entstanden sieben Fahrzeuge bei der "Exclusive Manufaktur"

[UPDATE] Weitere Bilder, die Porsche heute auf Facebook veröffentlicht hat, wurden am Ende der Galerie hinzugefügt.

Der 959 ist eines unserer Lieblingsmodelle von Porsche. Er wurde in einer Zeit gebaut, in der Sportwagen brutal, rau und manchmal sogar zu stark für ihr eigenes Wohl waren. Der doppelt turboaufgeladene 959 gehörte Ende der 1980er-Jahre zu den leistungsstärksten Serienfahrzeugen und wurde mit einer Höchstgeschwindigkeit von 317 Kilometern pro Stunde (197 Meilen pro Stunde) zum schnellsten Serienfahrzeug der Welt. Das ist einfach phänomenal für 1986, oder?

Während es einige spezielle Modifikationen des 959 gab, darunter den stark limitierten 959 S mit einem stärkeren 515-PS-Motor (379 Kilowatt) und den Paris-Dakar-Rallyewagen, war für einige Kunden keine dieser Modifikationen speziell genug. Bereits Ende der 1980er-Jahre arbeitete Porsche hart daran, seine Exclusive Manufaktur für Sonderanfertigungen aufzubauen, und ein arabischer Scheich beauftragte die Abteilung 1989 prompt mit einer sehr ungewöhnlichen Mission. Er bestellte nicht weniger als sieben einfarbige 959er für seine Sammlung.

Das Porsche Museum hat seine offizielle Facebook-Seite genutzt, um zwei dieser sieben Beispiele zu zeigen. Und sie sind ... nun, anders als alle 959, die wir bisher gesehen haben. Das erste ist ein rotes Fahrzeug mit passendem rotem Innenraum und einigen einzigartigen Details in der Kabine, darunter eine Porsche-Beschriftung auf dem Lederlenkrad, spezielle Verzierungen auf dem Schalthebel und Holzdekorationen auf dem Armaturenbrett. Das andere Beispiel ist in einem dunkelgoldenen Farbton gehalten, mit wiederum passendem Interieur und sogar passenden vergoldeten Endrohren. Leider sind diese auf dem Einzelfoto dieses Autos des Porsche-Museums nicht sichtbar.

Porsche selbst schreibt in einer Broschüre von 2018 folgendes: "Porsche Exclusive entwickelte für alle Fahrzeuge unterschiedliche Farbkonzepte und farbige Büffelleder-Innenausstattungen, die jeden 959 zu einem Unikat machten. Alle sieben Fahrzeuge folgen einem gemeinsamen Gestaltungskonzept. Bei jedem dieser Unikate spiegeln sich Rallye-Streifen sowohl im Exterieur als auch im Interieur wider. Einzigartige Besonderheiten sind zudem echt vergoldete Endrohre und echt goldene Familienwappen." Hintergrund für die Veröffentlichung war die Premiere des 911 Turbo S Exclusive Series auf 991-Basis. 500 Exemplare des Boliden entstanden, das Vorführfahrzeug war in der exklusiven Farbe "Goldgelbmetalllic" lackiert, hinzu kamen Rallyestreifen. Damit nicht genug: Später entstand als Unikat ein güldener Porsche 911 Turbo von 1993, genannt "Project Gold".

Bildergalerie: Porsche 959 der Exclusive Manufaktur