Der lange Luxusliner kommt aber erst 2021

Nach dem Maybach-Flop der 2000er-Jahre setzt Daimler seit Ende 2014 auf Mercedes-Maybach als Markenname für besonders noble Varianten in gehobenen Baureihen wie etwa der S-Klasse. Das Konzept scheint offenbar aufzugehen, denn neue Erlkönigfotos der nächsten Generation der Mercedes-Maybach S-Klasse zeigen einen scheinbar weißen Prototyp der Luxuslimousine. Die Bilder wurden von unseren Fotografen in den Schweizer Alpen gemacht, aber leider versteckt das Testfahrzeug seine äußeren Details immer noch unter starker Tarnung.

Die gute Nachricht ist, dass das kommende Spitzenmodell der nächsten S-Klasse mit dem internen Namen W 223 bereits seine serienmäßigen Leuchten trägt, sowohl hinten als auch vorne. Im Moment ist nicht viel anderes zu sehen, aber zumindest Teile der Frontschürze sind genügend freigelegt, um ihre endgültige Form zu zeigen.

Nach dem, was wir bisher gesehen haben, wird die Limousine die Abmessungen ihres Vorgängers beibehalten und die Gesamtproportionen werden höchstwahrscheinlich auch die gleichen bleiben. Ein etwas kürzerer vorderer Überhang wird den Ingenieuren dabei helfen, den Motor weiter nach vorne zu bewegen und noch mehr Platz in der Kabine zu schaffen. Bislang ist die Mercedes-Maybach-S-Klasse 40 Zentimeter länger als die "normale" Langversion, ganz oben rangiert noch der 6,50 Meter lange Pullman.

Kommen wir zurück zum Erlkönig: Auf der Rückseite wird der Stoßfänger von zwei großen Endrohren dominiert. Interessanterweise gibt es auch eine Anhängerkupplung, die wahrscheinlich darauf hindeutet, dass sich die Maybach S-Klasse derzeit in den Alpen im Bremstest befindet.

Wenn Sie sich die Türen des Versuchsfahrzeugs ansehen, werden Sie auf jeden Fall die seltsam aussehenden kleinen Kästen in der oberen Hälfte der Türen bemerken. Diese verbergen die ausklappbaren Türgriffe des Modells, ein Merkmal, das mit den regulären Varianten der S-Klasse der nächsten Generation geteilt wird.

Apropos W-223-Familie, wir erwarten, dass die Weltpremiere im Laufe des Jahres 2020 stattfindet, möglicherweise Ende April auf der Automesse in Peking. Es wird noch etwa ein weiteres Jahr dauern, bis die Maybach-Variante vorgestellt wird, so dass wir etwa noch zwei Jahre vom Stapellauf des Flaggschiffs entfernt sind.

Fotos: Automedia

Bildergalerie: Mercedes-Maybach S-Klasse (2021) erwischt