Offroader bei Filmarbeiten zu "No Time To Die" erwischt

Der neue Land Rover Defender steht kurz vor der Enthüllung. Das sieht man auch daran, dass immer mehr Infos durchsickern. Immer neue Erlkönigbilder tauchen auf, sogar der Hersteller selbst hat im Juli Bilder von dem getarnten Auto veröffentlicht. Nun zeigt der Instagram-Benutzer shedlocktwothousand Bilder vom ungetarnten Auto, die wir mit freundlicher Genehmigung des Users weiterreichen.

Im Juni gab es Bilder von der Silhouette des Fahrzeugs zu sehen, wie sie im Kombiinstrument erscheint. Ebenfalls im Juni gab es Erlkönigbilder vom Cockpit, die eine ziemlich modernistische Mittelkonsole zeigten:

Land Rover Defender (2020) als Erlkönig

Und nun wurde der Defender am Filmset für den 25. James-Bond-Film "No Time To Die" erwischt. Das Auto hatte keinerlei Tarnung mehr. Zu sehen ist, dass die neue Generation des Defender die kastenförmige Form des legendären Vorgängers beibehält. Statt der einfachen, runden Scheinwerfer des klassischen Defender gibt es nun jedoch rechteckige Ausschnitte für die Scheinwerfer. Die Leuchten selbst sehen ähnlich aus wie bei anderen Modellen von Land Rover.

 

Auf dem Foto zu erkennen sind auch die flache Fronthaube (mit oben liegenden Trittblechen), die Winde an der Front und weit ausgestellte Radkästen. Wenn man sich die Reifen in den Radkästen ansieht, erhält man einen Eindruck von den langen Federwegen, die im Gelände nützlich sein dürften. Auch die Bodenfreiheit scheint groß zu sein. Auf dem Bild zu erahnen sind die traditionellen alpine windows. Das sind längliche Oberlichter am Dach oberhalb der hinteren Seitenfenster.

Land Rover DC100
Land Rover DC100 auf der IAA 2011

Der Defender übernimmt offenbar einige Merkmale von der Designstudie DC100. Die neue Defender-Version sieht moderner aus, aber viele Fans hätten sich wohl eher gewünscht, dass das Auto ein robustes Arbeitspferd geblieben wäre.

Wenig überraschend ist, dass das Bild einen Defender 110 zeigt, denn angeblich soll dieser die erste Version sein, die im Oktober 2019 auf den Markt kommt. Der kleinere Defender 90 soll im März 2020 folgen, der große achtsitzige Defender 130 erst im Herbst 2020. Der 130 soll den gleichen Radstand bekommen wie der 110, aber einen längeren hinteren Überhang. Der Land Rover Defender 110 wird im September 2019 enthüllt und soll dann im Umfeld der IAA zu sehen sein.

Quelle: shedlocktwothousand via Jalopnik

 

Bildergalerie: Land Rover Defender (2020): Erlkönigbilder aus den USA