Das Original des bunten Bulli war 1969 in Woodstock

Woodstock: Dieses Musikfestival ist zum Inbegriff der Hippie- und 68er-Bewegung geworden. 2019 jährt sich das Event zum 50. Mal. Grund genug, für Volkswagen of America und die US-VW-Fangemeinde, den legendären "Light" Bus wiederauferstehen zu lassen. 

Was kaum jemand weiß: Offiziell sprach man seinerzeit von der "1969 Woodstock Art and Music Fair", neben Musik ging es also auch um Kunst. Hier kommen Dr. Bob Hieronimus und sein VW Bus der Baureihe T1 ins Spiel. Die Nachbildung seines legendären Busses wird von Long Beach aus auf eine US-Tournee zum 50-jährigen Jubiläum des Musikfestivals gehen.

Der rekonstruierte Wagen ist das Ergebnis einer dreijährigen Zusammenarbeit mit Hieronimus und dem kanadischen Dokumentaristen John Wesley Chisholm, um den "Light" Bus vor dem Woodstock-Jubiläum wiederherzustellen. "Es ist eine Zeitmaschine, die die Menschen in die Vergangenheit, durch die Gegenwart und in die Zukunft führt", sagt Chisholm.

VW Bus Photos

Hieronimus hatte 1968 auf Einladung des Besitzers des Lieferwagens, der damit seine Band zum Woodstock-Festival karrte, den originalen 1963er Standard T1 bemalt und wollte einen "magischen Bus". Nachdem ein Schnappschuss des Lieferwagens durch die Agentur Associated Press (AP) in Zeitungen und Zeitschriften im ganzen Land verbreitet wurde, geriet der VW Bus unfreiwillig zur Hippie-Ikone. Der Wagen erschien sogar im Liner des offiziellen Woodstock-Albums.

1969 war der VW T1 alias "Microvan", wie er in den USA hieß, bei jungen Menschen, die auf der Suche nach billigen Reisemöglichkeiten durch das Land waren, sehr beliebt. Viele Hippies bemalten ihren Bus äußerst farbenfroh, auch in Deutschland wurde der Bulli gerne in alternativen Kreisen bewegt.

"Bei meinem Bus geht es wirklich darum, ein Mensch auf einem Planeten zu sein", sagt Hieronimus, der auch Symbologe ist. "Auf jeder Seite des Busses steht eine Geschichte - viele Geschichten - und die Geschichten deuten alle auf Vereinigung, Zusammenarbeit und ein höheres Bewusstsein hin, um das es beim Thema Licht wirklich geht."

VW Bus Photos

Ursprünglich hofften Hieronimus und Chisholm, den ursprünglichen "Light"-Bus zu finden und wiederherzustellen, aber nachdem eine sechsmonatige Suche ohne Erfolg geblieben war, beschlossen sie, eine Replik zu bauen. Dank einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne konnte das Paar ein Modell aus dem Baujahr des ursprünglichen "Light"-Busses erwerben und mit einer sorgfältigen Restaurierung beginnen, einschließlich einer sechswöchigen Arbeit von Hieronimus und einem Team von fünf Künstlern, um die Originalgemälde aus dem Bus nachzubilden.

Nachdem sie von dem Projekt erfahren hatten, unterstützte Volkswagen of America den Such- und Restaurierungsprozess. Ein Team von Volkswagen Fans hat ebenfalls dazu beigetragen, das Projekt zum Erfolg zu führen, indem sie ihre Dienste zur Verfügung stellten und sich für das Duo einsetzten.

"Es ist ein Wohnzimmer auf Rädern, das Sie nach Belieben einrichten können, und das Sie und Ihre Familie transportiert, egal wie Sie die Familie definieren, wohin Sie gehen wollen", sagt John Wesley Chisholm.

Bildergalerie: Volkswagen "Light" Bus (1968)