Ungeplantes Debüt vor der offiziellen Premiere im September 2019

Es ist das Staatsgeheimnis Nummer Eins. Zumindest im automobilen Bereich: Wie wird der nächste VW Golf aussehen? Jetzt bringt der Heißhunger eines Testfahrers von Volkswagen uns auf die Spur des Golf 8. Das zeigen im Internet aufgetauchte Bilder. Sollte es sich wirklich um DEN Golf handeln, steht fest: VW bleibt bei seinem Bestseller der Devise "Evolution statt Revolution" treu. 

2019 Volkswagen Golf 8'in En Belirgin İlk Casus Fotoğrafları

Was sehen wir? Formal erinnert der Prototyp an den aktuellen Golf der siebten Generation. Vorne fällt die stark abfallene Frontpartie mit Parallelen zum VW Polo auf. Die Außenspiegel wandern tiefer auf die Türen, dort wiederum wandert der vom Golf VII bekannte Blechfalz nach oben und zieht sich die die Türgriffe. Markant ist die stark nach hinten abfallende Dachlinie. Durch Klebefolie gaukeln die Rückleuchten einen Golf VII vor, tatsächlich fällt der Teil in der Heckklappe deutlich schmaler aus.

2019 Volkswagen Golf 8'in En Belirgin İlk Casus Fotoğrafları

Technisch setzt VW beim Golf 8 auf die zweite Generation des modularen Querbaukastens (MQB), offiziell heißt diese Plattform MQB A1 und kommt zum Beispiel bereits beim T-Roc zum Einsatz. Auch der bald debütierende neue Audi A3 wird sie nutzen, ebenso der nächste Seat Leon. Im Fall des kommenden Golf soll der Radstand von aktuell 2,64 Meter leicht wachsen, zugleich ist eine Gewichtsreduzierung um 45 Kilogramm im Gespräch.

Es wird erwartet, dass auch der Innenraum des Autos komplett erneuert (und sehr digital) wird. Hinzu kommen viele teilautonome Fahrsysteme. Motorenseitig ändert sich nicht allzu viel, allerdings soll die Hybridisierung eine stärkere Rolle spielen. Sowohl der GTI als auch der R werden fortgeführt. Insidern zufolge soll die Produktion des neuen Golf im Juni 2019 beginnen. Offiziell vorgestellt wird der Wagen dann im September auf der IAA in Frankfurt.

Quelle: Carnewsoficial Instagram