Umgerüsteter Pick-up ist auch mit Dachzelt und Küchenmodul erhältlich

Für Aufmerksamkeit sorgt der 5,04 Meter lange Isuzu D-Max schon aufgrund seines stattlichen Erscheinungsbildes. Doch jetzt setzt dieses Auto noch eins oben drauf – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: ein Zelt. Der japanische Geländewagen ist nämlich auch als ,Expeditionsfahrzeug" mit Camping­Umbau erhältlich.

Kocher, Spüle und Kühlbox
Neben einem zusammenfaltbaren Dachzelt gibt es beispielsweise noch einen Spirituskocher, eine Spüle und eine Kühlbox. Das Küchenmodul ist auf einer Platte auf der Ladefläche des mit einem Hardtop verschlossenen Pick-up befestigt. Um die kleine Küche zu benutzen, lässt sich die gesamte Einheit nach hinten über die geöffnete Heckklappe herausziehen. Platz für Geschirr, Töpfe und weitere Utensilien bieten große Stauboxen. Sie sind über seitliche Klappfenster des Hardtops zugänglich. Für weiteres Gepäck bleibt auf der Ladefläche allerdings nicht mehr viel Stauraum.

Dachzelt als Highlight
Das eigentliche Highlight des Fahrzeugs ist das Dachzelt. Zusammengelegt findet es unter einer Abdeckung auf einem Dachträger Platz. Das Aufbauen des Zeltes erfordert nur beim ersten Mal etwas Geduld. Hat man das einmal System verstanden, kann eine Einzelperson die Schlafstätte binnen zehn Minuten aufstellen. Ins Zeltinnere gelangt man über eine Leiter. Die mit einer dünnen Matratze versehene Liegefläche bietet mit 2,20 Meter Länge und 1,30 Meter Breite ausreichenden Platz für zwei Erwachsene. Der hoch gelegte Schlafplatz verhindert Bodenkälte, schützt vor wilden Tieren – und ermöglicht zudem einen schöneren Ausblick beim morgendlichen Aufwachen.

Drei Liter Hubraum und 163 PS
Unser Isuzu D-Max wird von einem 163 PS starken Dreiliter-Turbodiesel angetrieben. In Kombination mit der Vierstufen-Automatik entwickelt das Vierzylinderaggregat ein maximales Drehmoment von 333 Newtonmeter. Im Stadtverkehr wirkt der relativ laute Antrieb jedoch etwas schwerfällig. Verzichten muss der Fahrer auch auf ein ESP, das es selbst gegen Aufpreis nicht gibt. Aber schreckt wahre Abenteurer so etwas ab? Wohl eher nicht. Hier dürften vielmehr der zuschaltbare Allradantrieb oder das selbstsperrende Hinterachsdifferenzial zählen. Offroad-Fahrten bewältigt der D-Max jedenfalls bestens.

10.000 Euro für den Umbau
Die Umbauten des 30.240 Euro teuren Basisfahrzeugs summieren sich auf noch einmal rund 10.000 Euro. Dafür gibt es das Hardtop, Tragbügel für das 52 Kilogramm schwere Zelt, die Ausziehplatte sowie die Campingküche. Das Dachzelt ,African Outback Technitop" einzeln kostet 1.735 Euro. Wie umfangreich der Camping-D-Max genau ausgestattet ist, kann jeder Kunde individuell festlegen und entsprechend ordern.

Was sind die Alternativen?
Wer es noch ein bisschen robuster mag, der kann sich alternativ zum Preis von 33.100 Euro auch einen Land Rover Defender Crew Cab 130 zulegen. Für diesen sind auch Dachzelte erhältlich. Komfortabler reist es sich im VW T5 California Comfortline mit Hochdach und eingebauter Küchenzeile. Hier werden allerdings gleich über 50.000 Euro fällig.

Preisliste


Isuzu D-Max 3.0 Diesel Double Cab 4WD Automatik

Grundpreis: 30.240 Euro
Modell Preis in Euro
Isuzu D-Max 3.0 Diesel Double Cab 4WD Schaltgetriebe 28.740
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP -
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaanlage Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe Serie (4 Gänge)
Metalliclackierung 500
Leichtmetallfelgen Serie (16 Zoll)
Tempomat Serie
Nebelscheinwerfer Serie
Dachzelt ,African Outback Technitop" 1.735
Umbauten (inkl. Dachzelt, Küchenmodul, Hardtop) ca. 10.000

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 2.999 
Leistung in PS 163 
Leistung in kW 120 
bei U/min 1.600 bis 3.200 
Drehmoment in Nm 333 
Antrieb automatischer Allradantrieb 
Gänge
Getriebe Automatikgetriebe 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.520 
Spurweite hinten in mm 1.525 
Radaufhängung vorn Doppelquerlenker-Radaufhängung 
Radaufhängung hinten Blattfedern 
Bremsen vorn Scheibenbremsen 
Bremsen hinten Trommelbremsen 
Wendekreis in m 12,80 
Räder, Reifen vorn 245/70 R16 
Räder, Reifen hinten 245/70 R16 
Geländekompetenz
Böschungswinkel vorn in Grad 34 
Böschungswinkel hinten in Grad 21 
Rampenwinkel in Grad 20 
Steigfähigkeit in Prozent 42 
Wattiefe in mm 400 
Bodenfreiheit in mm 220 
Maße und Gewichte
Länge in mm 5.035 
Breite in mm 1.800 
Höhe in mm 1.735 (ohne Dachzelt) 
Radstand in mm 3.050 
Leergewicht in kg 1.920 (ohne Dachzelt und Einbauten) 
Zuladung in kg 1.030 
Anhängelast, gebremst in kg 3.000 
Tankinhalt in Liter 76 
Kraftstoffart Diesel 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 175 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden k.A. 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 9,0 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 10,9 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 7,9 
Testverbrauch Gesamt in Liter/100 km 12,3 
CO2-Emission in g/km 237 
Schadstoffklasse Euro 4 

Abenteurer-Mobil