Mit der ,Black Edition" des Jeep Wrangler im Schnee

Gefühlte minus zwanzig Grad und ein peitschender Wind gepaart mit Schneeflocken in der Größe von Hühnereiern – dem Testwagen macht das nichts aus, dem Fotografen dagegen schon. Unaufhaltsam wühlt sich der Wrangler durch den mit vierzig Zentimeter Neuschnee bedeckten Offroadpark. Doch Vorsicht ist geboten! Kaum dass man die in Weiß gehüllten Felsbrocken und heimtückisch zugefrorenen Wasserlöcher erahnen kann. Zur Freude des Fotografen hat Jeep zusätzlich Humor gezeigt, indem das Sondermodell "Black Edition" genannt wird, um es uns dann ganzflächig in Weiß lackiert zur Verfügung zu stellen.

Oldie, but Goldie Der Wrangler ist seit seiner letzten Renovierung fitter denn je. Wichtigstes Detail hierbei ist das Plus an Motorleistung von ehemals 177 auf 200 PS und die damit einhergehende Umrüstung auf die Euro-5-Norm. Wieviel Kraft auf die vier Räder übertragen wird, hängt dabei von der jeweiligen Getriebeversion ab. Beim Schaltgetriebe sind es 410 Newtonmeter Drehmoment, bei der mit nur fünf Gängen schaltenden Automatikversion werden 460 Newtonmeter los gelassen. Die Automatik scheint besonders bei höheren Geschwindigkeiten manchmal etwas ratlos und hält den Motor lieber in hohen Touren, statt einen nachfolgenden Gang einzulegen. Konzeptionsbedingt laut sind auch die Fahrgeräusche bei hohem Autobahntempo. Zwar wurde im Zuge der Modellpflege einiges an Dämmung getan, trotzdem bleibt das unverkleidete Hardtop nach wie vor eine präsente Geräuschquelle. Wer will, kann jedoch mit einigen wenigen Handgriffen die beiden Vorderteile des Hardtops entfernen und mit etwas Geschick und Werkzeug auch den hinteren Teil, womit sich der Wrangler zum Frischluft-Spaßmobil verwandeln lässt, Sonnenschein nicht inbegriffen. Nicht im Serienumfang eingeschlossen ist außerdem eine sportliche, direkte Lenkung. Zwar lässt sich der große Offroader relativ zielsicher manövrieren, eine Rückmeldung spürt man jedoch kaum am edlen Lederlenkrad. Das Fahrwerk indes verdient großes Lob: kaum ein Schlagloch, das der Wrangler trotz Starrachsen und Schraubenfedern an die Insassen weitergibt oder das Urgestein aus seiner Bahn werfen könnte.

Offroad-Ikone Die wahren Tugenden unseres Testwagens liegen ohnehin mehr abseits der Straße. Dank der großen Bodenfreiheit von 257 Millimeter in Verbindung mit kurzen Überhängen vorn und hinten bewältigt er auch schwierige Geländepassagen. Ein 38,4 Grad großer vorderer Böschungswinkel, ein bis zu 25,1 Grad großer Rampenwinkel sowie ein hinterer Böschungswinkel von 31,4 Grad bestätigen dies. Darüber hinaus besitzt der Wrangler ein zuschaltbares, zweistufiges Verteilergetriebe mit einem Geländeuntersetzung im Verhältnis von 2,72:1. Zack, und da ist es auch schon passiert kurz nicht aufgepasst und schon steckt der Wrangler knietief in einem durch Schnee und Eis unsichtbaren Wasserloch. Für viele andere so genannte SUVs wäre jetzt ohne tatkräftige Hilfe mittels Abschleppseil Schluss, unseren Jeep aber kümmert so was nicht. Kurz von 4H auf 4L den Allradantrieb mit Geländeuntersetzung zugeschaltet und dank des zusätzlichen Sperrdifferentials lässt er sich mit einem leichten Aufschaukeln aus dem Schlammloch mühelos befreien.

Wertung

  • ★★★★★★★★★☆
  • Den Jeep Wrangler als SUV zu bezeichnen, wäre eine Schandtat, denn er ist wesentlich mehr als nur ein geräumiges, hochbauendes Fahrzeug mit zuschaltbarem Allradantrieb. Kaum ein anderes Serienfahrzeug bietet eine derartige Leistung im Gelände und lässt sich dabei auch so komfortabel auf der Strasse bewegen. Wer mehr die luxuriöse Variante bevorzugt, dem sei unser Sondermodell "Black Edition" ans Herz gelegt. Wer jedoch noch mehr Offroad-Potenzial möchte, der ist mit der Version "Rubicon" mit stärkeren Achsen und zwei Differentialsperren bestens beraten.

  • Antrieb
    85%
    durchzugsstarker Motor
    bei höherer Geschwindigkeit starke Fahrgeräusche
  • Fahrwerk
    90%
    hervorragende Geländegängigkeit
    Lenkung etwas ungenau
  • Karosserie
    85%
    viel Platz im Innenraum
    schlechte Sicht nach hinten
  • Kosten
    90%
    gute Ausstattung
    sparsamer Motor

Preisliste


Jeep Wrangler Unlimited 2.8 CRD Black Edition

Grundpreis: 41.975 Euro
Modell Preis in Euro
Jeep Wrangler 2.8 CRD Black Edition 38.625 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe Serie
Bildschirmnavigation Serie
CD-Radio Serie
MP3 Serie
Metalliclackierung 600
Leichtmetallfelgen Serie (18 Zoll)
Sitzhöheneinstellung Serie
Tempomat Serie
Lederausstattung Serie
Nebelscheinwerfer Serie
Komfort & Navigation-Paket: Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, Seitenairbags vorn, Leichmetallräder 18 Zoll, Multimedia-Navigations-System mit 30 GB Festplatte, Bluetooth-Freisprecheinrichtung Serie
Hard Top (Wagenfarbe) Serie
Soft Top 850
Geänderte Achsübersetzung von 3,21 auf 3,73 ohne Aufpreis
Seitenscheiben und Heckscheibe abgedunkelt Serie

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Reihenmotor 
Zylinder
Ventile 16 
Hubraum in ccm 2.776 
Leistung in PS 200 
Leistung in kW 147 
bei U/min 1.600 bis 2.600 
Drehmoment in Nm 460 
Antrieb zuschaltbarer Vierradantrieb mit Geländeuntersetzung 
Gänge
Getriebe Automatik 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.572 
Spurweite hinten in mm 1.572 
Radaufhängung vorn Fünflenker-Starrachse mit Schraubenfedern und Stoßdämpfern, Panhardstab, Querstabilisator 
Radaufhängung hinten Fünflenker-Starrachse mit Schraubenfedern und Stoßdämpfern, Panhardstab, Querstabilisator 
Wendekreis in m 12,25 
Räder, Reifen vorn 275/45 R 17; 17 x 7,5 
Räder, Reifen hinten 275/45 R 17; 17 x 7,5 
Geländekompetenz
Böschungswinkel vorn in Grad 38 
Böschungswinkel hinten in Grad 31,7 
Rampenwinkel in Grad 20 
Wattiefe in mm 483 
Bodenfreiheit in mm 256,5 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.751 
Breite in mm 1.877 
Höhe in mm 1.865 
Radstand in mm 2.947 
Leergewicht in kg 2.073 
Zuladung in kg 467 
Kofferraumvolumen in Liter 498 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 935 
Anhängelast, gebremst in kg 1.000 bzw. 2.200 (geänderte Achsübersetzung) 
Tankinhalt in Liter 85,2 
Kraftstoffart Diesel 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 172 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 10,7 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 8,3 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 10,0 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 7,3 
CO2-Emission in g/km 217 
Schadstoffklasse Euro 5 
Fixkosten
Haftpflicht-Klasse 24 
Teilkasko-Klasse 21 
Vollkasko-Klasse 23 
Service-Intervalle 20.000 km / 40.000 km 

Bildergalerie: Sonder-Jeep im Test