Ford kehrt Ende nächsten Monats mit einem wilden Elektro-Pickup zum Pikes Peak zurück. Das Unternehmen hat den "EV-Demonstrator" seit März angeteasert, aber heute gibt uns der Autohersteller einen vollständigen Blick auf den irren Pick-up und enthüllt, dass er 6.000 Pfund (lbs) Abtrieb bei 150 Meilen pro Stunde (mph) erzeugen kann. In unserer Währung: 2,7 Tonnen bei 241 km/h.

Der SuperTruck Demonstrator erreicht diesen Wert mit seiner wilden Aerodynamik. Der tief liegende Pick-up verfügt über einen massiven Gooseneck-Flügel auf dem Heck, der das Dach des Fahrerhauses überragt. Außerdem verfügt er über einen breiten Frontsplitter, Auslässe hinter den Vorderrädern und einen massiven Heckdiffusor. Ford hat den speziellen F-150 in Zusammenarbeit mit STARD entwickelt.

Bildergalerie: Ford F-150 Lightning SuperTruck

Ford hat keine weiteren Details über den elektrischen SuperTruck bekannt gegeben, außer wie viel Abtrieb er erzeugen wird. Allerdings weist er einige stilistische Ähnlichkeiten mit dem SuperVan 4.2 auf, mit dem der Automobilhersteller im vergangenen Jahr beim Bergrennen antrat.

Auch er hatte einen massiven Flügel und ein aggressives Aero-Kit, das ihn in den 156 Kurven des Kurses auf Kurs hielt. Seine Dreifach-Motorisierung leistete rund 1.400 PS. Der neue Pickup könnte ein ähnliches System haben, aber wir müssen noch auf weitere Details warten. Der Ford Electric SuperVan 4.0 hatte sogar vier Motoren mit zuammen 2.000 PS.

Ford F-150 Lightning SuperTruck
Ford F-150 Lightning SuperTruck

Dies ist der zweite elektrische Demonstrator von Ford. Anfang dieses Jahres wurde der F-150 Switchgear vorgestellt, der in Zusammenarbeit mit RTR entstand. Das Unternehmen baute ihn auf der Lightning-Plattform auf und verbesserte seine Geländetauglichkeit durch Unterfahrschutzplatten, Karosserieteile aus Verbundwerkstoffen und eine neue Aufhängung.

Ford wird den EV Demonstrator im Vorfeld der 102. Auflage des Bergrennens, die am 23. Juni beginnt, wahrscheinlich weiter anpreisen. Bis dahin werden wir wahrscheinlich weitere Details erfahren. Romain Dumas, der aktuelle Rekordhalter des Pikes Peak International Hill Climb, wird den Ford pilotieren. Aber Ford wird nicht der einzige Autohersteller sein, der mit einem Elektroauto antritt. Ein modifizierter Hyundai Ioniq 5 wird die berühmte Bergrennstrecke später im Juni ebenfalls in Angriff nehmen.