Länge: 4.425 mm

Breite: 1.835 mm

Höhe: 1.625 mm

Radstand: 2.665 mm

Kofferraumvolumen: 504 – 1.593 Liter

Überarbeitet im Aussehen, aber in seinen Grundfesten unangetastet. Das ist der neue Nissan Qashqai, der gerade ein Facelift erhalten hat und bei dem vor allem die Frontpartie und ein Großteil der Innenausstattung überarbeitet wurde. Der japanische Hersteller hat jedoch die allgemeinen Proportionen des Wagens und damit auch das Platzangebot nicht verändert.

Bildergalerie: Nissan Qashqai (2024)

Die Abmessungen

Wie bereits erwähnt, hat das Facelift die Abmessungen des Nissan nicht verändert, der immer noch 4,43 Meter lang ist und damit etwas kürzer als einige Konkurrenten im C-Segment. Die Höhe bleibt bei 1,63 Metern, was auf eine große Kopffreiheit für die Passagiere und ein beträchtliches Kofferraumvolumen schließen lässt.

Nissan Qashqai (2024)

Nissan Qashqai (2024)

Geräumigkeit und Kofferraum

Im Inneren des Qashqai ist der seitliche Raum für Schultern und Arme ausreichend, das Panoramadach bietet viel Kopffreiheit und die Knie haben auch den nötigen Platz, wenn auch nicht im Überfluss. Der Boden ist eben, auch wenn die Armlehne und das Design der Sitze den Komfort des mittleren Sitzes etwas beeinträchtigen können.

Der Kofferraum des kompakten Nissan-SUVs verfügt über einen in zwei Fächer unterteilten Doppelboden und bietet ein Gesamtvolumen von 504 Litern. Durch Umklappen der Rückenlehne kann das Volumen auf fast 1.600 Liter vergrößert werden, wobei ein Durchgang für lange Lasten wie Skier fehlt. Der Ladeboden hat eine Tiefe von rund 860 Millimeter und ist bei umgeklapptem Fond fast doppelt so tief, wobei der Boden perfekt mit der Ladekante fluchtet.

Nissan Qashqai (2024)

Nissan Qashqai 2024, Platz für Fondpassagiere

Nissan Qashqai (2024)

Nissan Qashqai 2024, der Kofferraum

Für den Nissan stehen zwei Arten der Elektrifizierung zur Verfügung: Mild- und der innovative Vollhybrid namens E-Power. Bei letzterem treibt der Elektromotor die Räder an, während der 1,5-Liter-Benziner als Stromgenerator fungiert.

Modell Leistung Elektrifizierung Antrieb
Nissan Qashqai 1.3 DIG-T 140 PS Mildhybrid Frontantrieb
Nissan Qashqai 1.3 DIG-T 158 PS Mildhybrid Front- oder Allradantrieb
Nissan Qashqai 1.5 DIG-T E-Power 190 PS Vollhybrid Frontantrieb

Wettbewerber mit ähnlichen Abmessungen

Wie Sie aus unserer Tabelle erschließen können, ist die Konkurrenz im C-Segment sehr groß. Fast jeder Hersteller kann mit einem Konkurrenten zum Nissan Qashqai aufwarten, der sich durch einen mehr oder weniger sportlichen Karosseriestil auszeichnet und sich noch mehr auf das Kofferraumvolumen konzentriert.

Modell Länge Kofferraumvolumen
Alfa Romeo Tonale 4,53 m 500 – 1.550 Liter
Citroën C5 Aircross 4,50 m 580 – 1.630 Liter
Cupra Ateca 4,39 m 485 – 1.579 Liter
Cupra Formentor 4,45 m 450 – 1.505 Liter
DS 4 4,40 m 430 – 1.240 Liter
Ford Kuga 4,60 m 412 – 1.534 Liter
Honda ZR-V 4,57 m 390 – 1.322 Liter
Hyundai Tucson 4,50 m 616 – 1.795 Liter
Jeep Compass 4,40 m 438 – 1.387 Liter
KG Mobility Korando 4,45 m 551 – 1.248 Liter
Kia Niro 4,42 m 451 – 1.445 Liter
Kia Sportage 4,52 m 587 – 1.776 Liter
Lynk & Co 01 4,54 m 397 – 1.213 Liter
Mazda CX-30 4,40 m 430 – 1.406 Liter
Mazda CX-5 4,58 m 550 – 1.620 Liter
Mini Countryman 4,44 m 460 – 1.450 Liter
Mitsubishi Eclipse Cross 4,55 m 328 – 1.108 Liter
Opel Grandland 4,48 m 514 – 1.652 Liter
Peugeot 3008 4,54 m 548 – 1.574 Liter
Renault Austral 4,51 m 500 – 1.525 Liter
Seat Ateca 4,38 m 510 – 1.604 Liter
Skoda Karoq 4,39 m 521 – 1.810 Liter
Subaru Crosstrek 4,50 m k.A. – 1.314 Liter
Toyota Corolla Cross 4,46 m 425 – 1.359 Liter
VW Tiguan 4,54 m 530 – 1.650 Liter