Update vom 27. März 2024: Jetzt wurde der neue Kia K4 offiziell und ausführlich vorgestellt, inklusive mehr Bilder. Es gibt auch mehr Infos zur Technik. Innen gibt es ein Armaturenbrett mit fast 30 Zoll digitaler Technik. Der K4 ist 4,71 Meter lang und 1,85 Meter breit.

Bei den Motoren gibt es einen 2,0-Liter-Saugbenziner mit 147 HP gleich 149 PS plus 179 Newtonmeter Drehmoment und CVT-Getriebe. 190 HP gleich 193 PS bietet der 1,6-Liter-Turbo, zudem 264 Nm Drehmoment. Hier ist eine Achtgang-Automatik serienmäßig. Der Kia K4 soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 zu den US-Händlern rollen. 

Bildergalerie: Kia K4 (2024)

Vergessen Sie, was Sie über den früheren Kia Forte wissen, denn hier kommt ein völlig neues Modell, das – zumindest optisch – aber mal so überhaupt nichts mit dem Vorgänger zu tun haben will. Nähere Angaben zu den technischen Daten des neuen Kia K4 wurden zwar noch nicht veröffentlicht, aber bei der offiziellen Premiere am 27. März auf der New York Auto Show will man das dann auch ändern.

Schönheit liegt zwar im Auge des Betrachters, aber es lässt sich nicht leugnen, dass der neue K4 interessant aussieht. Wir sind uns (wahrscheinlich) auch einig, dass er den alten Forte (alias Cerato) veraltet aussehen lässt. Die C-Säule aus den Teasern sieht immer noch etwas unbeholfen aus, aber Kia ist bekannt dafür, dass es in Sachen Styling andere Wege geht.

2025 Kia K4

Das Außendesign ähnelt dem kleineren K3. Der neue K4 scheint außerdem größer zu sein als der Forte, den er ersetzt. Und obwohl er eine schnittige Dachlinie hat, ist er immer noch eine Limousine mit einem traditionellen Kofferraumdeckel. Die Griffe für die hinteren Türen wurden in die Säule integriert, wo die Seitenscheibe deutlich größer ist als beim Forte. Die hinteren Türen scheinen auch länger zu sein.

Der interessant eingefärbte Innenraum stellt ebenfalls eine radikale Veränderung dar, denn der K4 ist der letzte Kia, der mit einem Dual-Screen-System ausgestattet ist. Es gibt immer noch viele Bedienelemente der alten Schule, um die Klimaeinstellungen und die Lautstärke zu regeln, sowie Abkürzungen für Navigation, Medien und andere häufig genutzte Funktionen. Über dem Türgriff auf der Fahrerseite befinden sich Tasten für den beheizten und belüfteten Vordersitz sowie für das beheizte Lenkrad. Der Beifahrersitz verfügt ebenfalls über eine dreistufige Sitzheizung und -belüftung.

2025 Kia K4
2025 Kia K4

Der Kia K4 verfügt über ein Head-up-Display, zahlreiche USB-Anschlüsse, eine 12-Volt-180-Watt-Steckdose und eine Taste für den Fahrmodus am Lenkrad. Die Polsterung heißt "Slate Green", aber die kompakte Limousine wird auch in den Farben "Canyon Brown", "Onyx Black" und "Medium Gray" angeboten. Wer sich weniger auf den Touchscreen verlassen möchte, findet unterhalb des Displays einen Drehregler.

Der K4 soll noch in diesem Jahr in den USA auf den Markt kommen, nachdem er nächste Woche auf der New York Auto Show 2024 sein Debüt gegeben hat.

Bildergalerie: Kia K4 (2024)