Vor allem in Bayern, aber auch in NRW oder Hessen sieht man sie: BMW 5er Touring als Einsatzfahrzeuge der Polizei. Besonders im Autobahndienst sind die kräftigen Kombis nicht selten. Seit vielen Jahren bietet BMW spezielle Einsatzfahrzeige ab Werk an. Das wird auch beim neuen 5er Touring nicht anders sein, wie jetzt ein Erlkönig zeigt.

Das gesichtete Fahrzeug ist naheliegenderweise erst ab der B-Säule getarnt, um den wichtigsten Teil zu verbergen. Die Front kennen wir bereits von der bereits erhältlichen 5er Limousine der Baureihe G60 (G61 ist der Touring). Erstaunlich auffällig für einen Erlkönig ist die Signalanlage auf dem Dach sowie die markante VESBA-Beklebung. Also die aktuellen Polizeifarben in Blau und Gelb.

Bildergalerie: BMW 5er Touring (2024) Erlkönig als Polizeifahrzeug

Bei den Motorisierungen dürfte es kaum Unterschiede zur Limousine geben. Vermutlich werden die Behörden zum 520d mit 208 PS Systemleistung greifen, er bringt es auf über 230 km/h Spitze. Im Angebot wären auch der 520i Benziner mit gleicher Leistung, oder die Plug-in-Hybride 530e und 550e. 2024 ergänzt zudem der 540d xDrive mit 286 PS das Portfolio.

Eher fraglich ist, ob die Polizei zu den autonomen Fahrfunktionen des 5er greifen wird. Hier darf man auf der Autobahn bis Tempo 130 die Hände dauerhaft vom Lenkrad nehmen. Der Spurwechsel erfolgt hier per Blick in den Außenspiegel. Auch das gab es bisher nicht. Zudem ist die 5er Limousine auf 5,06 Meter gewachsen, beim Touring wird es ähnlich sein. 

Mit dem rein elektrischen i5 Touring wird BMW das noch schmale Segment der Strom-Kombis bereichern. Je nach Motorisierung gibt es 340 oder 601 PS Leistung. Für den Polizeidienst scheint der i5 aber eher unwahrscheinlich zu sein. Aber man weiß ja nie ... Zumindest sind die Chancen auf einen Blaulicht-i5 Touring höher als auf einen entsprechenden M5 Touring.

BMW verspricht, dass der M5 Touring mit "kompromisslosem Langstreckenkomfort und beeindruckendem Raumangebot" auftrumpfen kann. Man bestätigt auch, dass er einen teilelektrifizierten Antriebsstrang verwendet. Dieser ist angeblich mit dem des BMW XM verwandt, der aus einem 4,4-Liter-V8 mit Biturboaufladung, einem Elektromotor und einer 29,5-kWh-Batterie besteht. Die Label Red-Version des SUVs leistet 748 PS und entwickelt ein Drehmoment von 1.000 Nm. Nur so zur Orientierung.

Bildergalerie: BMW i5 eDrive40 (2023)