Audi hat die Entwicklungsarbeit an der nächsten Generation des Q3 begonnen. Erst Mitte September 2023 zeigte er sich erstmals als Erlkönig mit seiner Serienkarosserie und seinen richtigen Scheinwerfer. Wann die Tarnung fällt und der Hersteller eine offizielle Premiere durchführt? Das wird noch dauern. Aber bis dahin können wir uns anhand inoffizieller Renderings von Kolesa.ru schon einmal ein grobes Bild von dem neuen SUV machen.

Die digitalen Zeichnungen basieren auf den ersten Erlkönigbildern und zeigen ein Fahrzeug, das sich deutlich vom Vorgängermodell unterscheidet. Das Gesamtprofil und die Proportionen scheinen zwar weitgehend unverändert zu sein, aber die völlig neu gestaltete Frontpartie sorgt für ein moderneres Erscheinungsbild. Wenn Ihnen die Designsprache bekannt vorkommt, liegt das wahrscheinlich daran, dass Audi dem neuen Q3 Styling-Elemente verpasst, die zuerst beim Q4 e-tron zu sehen waren.

Audi Q3 (2024) auf inoffiziellen Renderings

Genau wie der Prototyp hat der hier gezeigte Q3 einen Ladeanschluss am vorderen Kotflügel auf der Fahrerseite. Es handelt sich nicht um ein reines Elektrofahrzeug, sondern eher um einen Plug-in-Hybrid, der mit einer einzigen Ladung eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern haben soll. Wie wir darauf kommen? Als Basis wird die MQB-Evo-Plattform dienen, die er sich mit dem neuen VW Tiguan teilt. Und dieses Modell wurde bereits umfassend mit allen technischen Daten vorgestellt. Deshalb: Bei den Verbrennungsmotoren ist mit Euro 7-kompatiblen Motoren zu rechnen und tatsächlich wird dies die letzte Q3-Generation mit Verbrennern sein. 

Mit fast 100.000 verkauften Einheiten in Europa im vergangenen Jahr und rund 23.000 Auslieferungen in den USA ist der Q3 in Sachen Absatz eines der wichtigsten Modelle von Audi. Der Hersteller wird sich dennoch auf größere und profitablere Autos konzentrieren und hat bereits bestätigt, dass der A1 und der Q2 nach dem Auslaufen ihrer jeweiligen Generationen eingestellt werden. Im Grunde bedeutet dies, dass die nächste Generation des Q3 künftig der kleinste und erschwinglichste neue Audi sein wird.

Die offizielle Vorstellung des Q3 der nächsten Generation ist für das nächste Jahr zu erwarten. Er wird im ungarischen Werk Györ des Volkswagen-Konzerns zusammen mit dem kommenden Cupra Terramar produziert werden.