Auf genau diesem Exemplar lernte der liebe Herr Cruise, Handschalter zu fahren

Zu Lebzeiten war der 928 nie so wirklich das, was Porsche sich von ihm erhofft hatte. Inzwischen ist er ein nicht ganz unproblematischer Klassiker, der an Coolness kaum zu übertreffen ist.

Ein ziemlich besonderes Exemplar rollt nun in Kürze in den USA auf die Auktionsfläche. Barrett-Jackson hat soeben verkündet, dass man auf seiner 2021er-Antrittsauktion in Houston, Texas einen 1979er 928 versteigern wird, der zusammen mit Tom Cruise im 1983er-Film Risky Business (Lockere Geschäfte) auf der Leinwand zu sehen war. Er rollt ohne festen Startpreis zur Auktion, aber seine beeindruckende Herkunft könnte dafür sorgen, dass der Hammer eher spät fällt.

Barrett-Jackson hat bereits bestätigt, dass es sich hierbei nicht um den Wagen handelt, der den Grund des Lake Michigan gesehen hat. Stattdessen sehen wir hier einen von drei 928, die für die Fahrszenen genutzt wurden und tatsächlich im Film vorkommen, auch wenn während der Produktion deutlich mehr Fahrzeuge zum Einsatz kamen. 

Das angebotene Auto durfte sogar in der berühmten Verfolgungsjagd des Films glänzen. Aber wesentlich interessanter ist sicher ein anderer Fakt: Es handelt sich hier nämlich um den Wagen, auf dem Tom Cruise lernte, einen Handschalter zu fahren. Darüber hinaus ist das Auto der Hauptdarsteller einer Dokumentation namens "The Quest for RB928" (Risky Business 928). Die Doku folgt der Suche nach diesem speziellen 928. 

Paul Brickman, der Autor und Produzent des Films, fand den 928 geeigneter als einen 911, weil er dachte, der 911 wirke verglichen mit dem Frontmotor-Coupé "zu alltäglich". Und zu seiner Zeit war der 928 ganz gewiss keine Wurst. Sein 4,5-Liter-V8 generiert im frühen Stadium 220 PS. Genug für eine 0-100-km/h-Zeit von 6,5 Sekunden und 230 km/h Topspeed. 

Das angebotene Exemplar verfügt über eine 5-Gang-Handschaltung und Hinterradantrieb. Die 5-Loch-16-Zoll-Räder sind inzwischen Kult. Die Originalfarbe des Autos ist Grün, allerdings wurde das Auto für den Film in einem sehr hellen und dezenten Goldton lackiert. Das Cognac-farbene Interieur passt auf jeden Fall noch immer ziemlich gut dazu.

Nachdem die Aufnahmen für Lockere Geschäfte beendet waren, verschwand das Auto in einer klimatisierten Privatkollektion. Die Auktion in Houston startet am 18. September. 

Bildergalerie: Porsche 928 (1979) aus dem Film lockere Geschäfte