Die Hommage an 60 Jahre Mini Cooper ist leider sauteuer

Bevor er für den Rennsport modifiziert wurde, wurde der klassische Mini von der British Motor Corporation (BMC) als Austin respektive Morris verkauft. Ab 1961 nutzte die Rennfahrerlegende John Cooper sein technisches Know-how und das Potenzial des kleinen Autos, um dem Mini mehr Leistung zu verpassen.

Die daraus resultierenden Cooper-Modelle wurden zu Ikonen des Rallyesports. David Brown Automotive feiert den 60. Geburtstag des Fahrzeugs mit einem Sondermodell in einer limitierten Auflage von 60 Wagen. Mit an Bord: LED-Scheinwerfer, Klimaanlage, elektrische Fenserheber, Infotainment per Touchscreen.

Einer der Schwerpunkte des Fahrzeugs ist der 1.450-ccm-Reihenmotor der A-Serie, der unter der Haube steckt. Getunt von Oselli Engineering leistet er 125 PS (93 Kilowatt) - keine kolossale Leistung, aber der Mini wiegt auch nur 1.050 Kilogramm. Maximales Drehmoment? 153 Newtonmeter bei 4.500 U/min.

Hinzu kommt ein manuelles Fünfgang-Getriebe. In 7,8 Sekunden beschleunigt der Spezial-Mini auf 100 km/h, als Spitze werden über 160 km/h angegeben. Oselli tunt bereits seit den frühen 1960er Jahren Motoren der A-Serie.

Ein Bündel weiterer Leistungsverbesserungen hilft, die zusätzliche Kraft zu bändigen. Ein Sperrdifferenzial maximiert die Traktion und minimiert das Durchdrehen der Räder an der Vorderachse. Die Taschenrakete erhält außerdem Hochleistungsbremsen von AP Racing, voll einstellbare Bilstein-Federn und -Dämpfer sowie größere 13-Zoll-Räder mit superhaftenden Reifen.

Als wäre die rennsportliche Abstammung nicht schon offensichtlich, wurde Formel-1-Reservefahrer Jack Aitken als Markenbotschafter für das Performance-Fahrzeug ausgewählt. Ähnlich wie F1-Legende James Hunt, der wie auch Niki Lauda seine Karriere am Steuer eines Mini begann, besaß Aitken als erstes Auto einen klassischen Mini.

Die Oselli Edition ist als 4-Sitzer oder 2-Sitzer mit halbem Überrollkäfig im Heck erhältlich, pulverbeschichtet in der von Ihnen gewählten Akzentfarbe und teilweise mit Leder handverziert. Der Zweisitzer erhält Vier-Punkt-Gurte. Während beide Varianten für die Straße zugelassen sind, haben Käufer die Möglichkeit, das Auto mit zwei Tanks (34 und 21 Liter) für längere Fahrten oder Langstreckenrennen zu bestellen.

Es ist unklar, wie viele dieser Fahrzeuge verkauft wurden, aber die Mini Remastered Oselli Edition kann derzeit mit Rechts- oder Linkslenkung bestellt werden. Ausgeliefert wird ab Anfang 2022. Die Preise werden auf Anfrage bekannt gegeben. Man darf aber mit einer Summe hart an 100.000 Pfund rechnen. Kleiner Trost: Auch originale Mini Cooper aus den 1960ern sind nicht mehr billig.

Bildergalerie: Mini Remastered Oselli Edition

Bild von: Motor1.com