Im Sommer 2021 starten Limousine und SUV mit zwei Antriebsoptionen

Asiatische Nobelmarken haben in Europa und speziell Deutschland einen schweren Stand gegen Audi, BMW und Mercedes, während sie in den USA sehr beliebt sind. Lexus und insbesondere Infiniti mussten das bereits schmerzlich erfahren. Zwischen 2014 und 2017 bot Hyundai eine große Limousine namens Genesis mit mäßigem Erfolg auf dem deutschen Markt an.

Jetzt wagt man mit Genesis als eigenständiger Marke einen neuen Versuch. Bald gibt es in Europa die beiden Modelle G80, eine 5,00 Meter lange Limousine und ihr SUV-Pendant, den GV80, zu kaufen. Mit schickem Design sollen sie den deutschen Marken Kunden abspenstig machen. Und auch Elektromodelle sind geplant.

Der offizielle Verkaufsstart für Deutschland, die Schweiz sowie Großbritannien ist für den Sommer 2021 vorgesehen. Die koreanische Premium-Luxusmarke (so die Eigendarstellung), welche erst kürzlich ihr fünfjähriges Bestehen feierte, verspricht den europäischen Kundinnen und Kunden einen einzigarten personalisierten Kundenservice.

Genesis G80 LHD in Tasman Blue
Genesis G80 LHD in Tasman Blue

Mit einem attraktiven und sehr transparentem Preismodell sowie einem Fünf-Jahres Rundum Service ohne versteckte Extras werden die Fahrzeuge sowohl online als auch in Showrooms für Endkunden in begehrten Innenstadtlagen von München, Zürich und London verfügbar sein.

Im Mittelpunkt des Markenerlebnisses steht der "Genesis Personal Assistant", der sich um jegliche Service- und Wartungsfragen kümmert und dem Kunden stets als persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung steht. Ziel ist es, dem Kunden ein möglichst stressfreies Einkaufserlebnis zu ermöglichen.

Sämtliche Wartungsarbeiten oder gar Werkstattbesuche werden vom "Genesis Personal Assistant" organisiert. Kein Kunde muss in Zukunft sein Fahrzeug für einen Werkstattbesuch anmelden oder Wartezeit in Kauf nehmen – sein Fahrzeug wird direkt bei ihm zuhause abgeholt und nach dem Werkstattaufenthalt wieder vor der Haus- oder Bürotür abgestellt.

Sowohl G80 als auch GV80 sind in den beiden Ausstattungslinien "Premium Line" oder "Luxury Line" erhältlich. Eine Achtgang-Automatik ist stets serienmäßig. Die Limousine ist mit 2,2-Liter-Diesel (210 PS) und Hinterradantrieb sowie mit 2,5-Liter-Turbobenziner (304 PS) und Allradantrieb konfigurierbar. Das SUV kommt stets mit Allrad, fünf oder sieben Sitzen sowie 3,0-Liter-Reihensechszylinder-Diesel (278 PS) oder 2,5-Liter-Turbobenziner (304 PS). Die Preise beginnen beim G80 bei 46.900 Euro, der GV80 mit Diesel, fünf Sitzen und in der "Premium Line" wird ab 63.400 Euro angeboten.

Genesis GV80 in Cardiff Green
Genesis GV80 in Cardiff Green

Bestellungen für die Genesis G80 Limousine und den SUV namens GV80 können demnächst entgegengenommen werden. Die etwas kleineren Modelle G70 und GV70 folgen bereits kurz danach. Als klares Bekenntnis zur Region wird der koreanische Premiumhersteller noch in diesem Jahr ein eigens - nur für den europäischen Markt entwickeltes Modell – präsentieren.

Nach seiner Weltpremiere auf der Auto Shanghai im April 2021 wird der vollelektrifizierte Genesis G80 das erste EV-Modell sein, welches in Europa sein Debüt feiert. Zwei weitere EV-Modelle werden im Rahmen der Produkteinführung innerhalb des ersten Jahres auch in Europa auf den Markt kommen. Eines davon steht auf einer eigenen EV-Plattform, es dürfte sich um ein nobles Derivat des Hyundai Ioniq 5 und Kia EV6 handeln.

Bildergalerie: Genesis kommt mit zwei Modellen nach Europa