Ja, auch einen Plug-in-Hybrid kann man offenbar tunen!

In Sachen Tuning-BMW sind normalerweise die M-Modelle weit verbreitet, manchmal auch 1er und 2er. Aber die 7er-Reihe und dazu noch als Plug-in-Hybrid? Das ist selten. Der Schweizer Tuner Dähler hat es ausprobiert.

Der BMW 745Le xDrive (G12) Plug-in-Hybrid kombiniert einen Verbrennungsmotor mit 210 kW (286 PS) Leistung und 450 Nm Drehmoment mit einem Elektromotor.  Dessen Spitzenleistung: 83 kW (113 PS) und 265 Nm. Das System funktioniert auch bestens im umfassend und exklusiv optimierten 745Le xDrive "DCL Dähler competition line".

Was wurde in Belp nahe Bern alles geändert? Zunächst steigt die Leistung deutlich an: 300 kW (408 PS) plus 600 Newtonmeter beim Verbrenner. Der Elektromotor bleibt unangetastet. Die Gesamtsystemleistung laut Dähler: 383 kW (521 PS) und 865 Nm. Hinzu kommt eine Anhebung der serienmäßigen Vmax-Begrenzung. Alles ist WLTP-E6d-temp-geprüft und EU-/CH-homologiert, mit entsprechender Ergänzungsgarantie zur Werksgarantie.

Neu ist zudem ein hauseigener Edelstahl-Nachschalldämpfer mit "sportlich-sonorem" Klang. Spezifisch und sorgfältig auf das Fahrzeug abgestimmt kommt ein "harmonischer" (sportlich-straff, jedoch niemals hart, sagt Dähler) Sportfedernsatz für eine Tieferlegung (für Modelle ohne das adaptive Luftfahrwerk) zum Einsatz. Der Sportfedernsatz ist explizit auf das Elektronische Dämpfersystem EDC abgestimmt.

Andere Räder gibt es auch und zwar das 22-Zoll-Schmiederad "Dähler CDC1 FORGED". Alternativ steht auch ein 21-Zoll-Leichtmetallrad namens "Dähler CDC1" zur Verfügung. 

Selbstverständlich ist das ganze, oben umschriebene Dähler-Programm mit identischen Daten und Angaben ebenfalls für den 745e xDrive (G11) lieferbar, also die Kurzversion des Plug-in-7ers.

Bildergalerie: BMW 745Le xDrive by dÄHLer competition line