Dieses Auto mixt Eigenschaften des 488 GT3 und des 488 GTE

Ferrari präsentiert den neuen 488 GT Modificata, ein Auto in limitierter Auflage, das die für den 488 GT3 und den 488 GTE entwickelten Eigenschaften und Technologien aufweist und über die Grenzen der technischen und sportlichen Reglementierungen hinausgeht, um sein volles Potenzial auszuschöpfen. Eine Straßenzulassung hat der Ober-488 aber nicht, er ist für Track Days vorgesehen.

Der Name des Autos enthält das Wort "Modificata", das im Ferrari-Jargon für Konstruktionen steht, die für eine bessere Leistung entwickelt wurden. Dabei wird die bereits hervorragende Leistung des 488 GT3 und des 488 GTE durch die Kombination ihrer effektivsten und innovativsten Lösungen sowie durch die Entwicklung neuer Technologien, die hauptsächlich mit einem Antriebsstrang zusammenhängen, der nicht mehr durch die FIA Balance of Performance begrenzt ist, weiter gesteigert.

Der legendäre Twin-Turbo-V8 war Gegenstand einer eingehenden Forschung, die zu speziellen Komponenten und zur Verwendung von Materialien aus dem Rennmotor geführt hat. Die maximale Ausgangsleistung des Motors liegt jetzt bei etwa 700 PS, was auf den Einsatz innovativer Lösungen und ein extremeres und leistungsfähigeres Mapping zurückzuführen ist.

Ferrari 488 GT Modificata

Dabei gibt es jedoch keinerlei Abstriche bei der sprichwörtlichen Zuverlässigkeit von Ferrari. Das Getriebe mit seinen verschiedenen Übersetzungsverhältnissen und die Carbonfaserkupplung tragen dazu bei, die größere Leistung und das erhöhte Drehmoment des Motors zu bewältigen.

Der 488 GT Modificata ist laut Ferrari eine perfekte Synthese aus dem 488 GTE, der in der Langstrecken-Weltmeisterschaft antritt, und dem 488 GT3, dem König des GT-Rennsports. Sie gehören zu den erfolgreichsten Modellen in der Geschichte des Cavallino Rampante.

Das zeigen die über 350 Siege und 630 Podestplätze bei nationalen und internationalen Rennen, die der 488 GT3 zusammen mit den Fahrer-, Team- und Hersteller-Weltmeistertiteln der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft errungen hat, sowie der Triumph des 488 GTE bei den 24-Stunden-Rennen von Le Mans und beim Petit Le Mans.

Nach intensiver Entwicklungsarbeit auf der Nordschleife profitiert der 488 GT Modificata von einer komplett überarbeiteten Aerodynamik, die den Druckmittelpunkt nach vorne verlagert. Dadurch wird vorne ein höherer Anpressdruck erzeugt, ohne den Gesamtwiderstand zu erhöhen, was zu einer besseren Effizienz und Sensibilität gegenüber Änderungen am Heckflügelwinkel führt.

Abgesehen vom Dach und den Holmen aus Aluminium besteht die Karosserie wie beim 488 GTE vollständig aus Carbonfaser. Dies trägt zu einem Anpressdruck von über 1.000 kg bei 230 km/h bei.

Ferrari 488 GT Modificata

Bei der Definition der Fahrdynamik des 488 GT Modificata haben sich die Ingenieure für die Verwendung der Aufhängung des 488 GTE entschieden. Das Bremssystem wurde in Zusammenarbeit mit Brembo entwickelt. Es zeichnet sich durch die in Weltmeisterschaftsfahrzeugen verbauten Bremssättel mit niedrigem Restdrehmoment in Verbindung mit einem vom 488 GT3 Evo 2020 entlehnten ABS-System mit spezifischen Einstellungen aus. 

Zur umfangreichen Serienausstattung des Modificata gehört ein V-Box-Erfassungssystem, das mit dem Telemetrie-Datenerfassungssystem von Bosch kombiniert ist. Das erweiterbare System ermöglicht es, Daten direkt auf einen USB-Stick herunterzuladen. Die hochauflösende Rückfahrkamera, der zweite Sitz und das TPMS-System zur Messung von Reifentemperatur und -druck gehören ebenfalls zur Standardausstattung.

Wie alle Ferraris bietet auch der 488 GT Modificata den Kunden eine Vielzahl von Personalisierungsmöglichkeiten sowohl für das Exterieur als auch für das Interieur. Das in sehr begrenzter Auflage produzierte Auto wird zunächst nur Fahrern zur Verfügung stehen, die in den letzten Jahren mit Ferrari oder dem Club Competizioni GT an den Competizioni GT teilgenommen haben.

Der 488 GT Modificata wird zu den Veranstaltungen des Club Competizioni GT zugelassen, einer Initiative, die sich einen immer wichtigeren Platz unter den Rennstreckenaktivitäten von Ferrari erobert. Der Club Competizioni GT hat es sich zum Ziel gesetzt, die bedeutendsten und erfolgreichsten Autos der jüngsten Geschichte der Closed-Wheel-Rennen des Cavallino Rampante auf die Rennstrecke zurückzubringen, vom F40 Competizione bis hin zu den neueren 488 GT3 und GTE.

Im Jahr 2021 werden die Kunden die Möglichkeit haben, an fünf Rennstrecken-Events teilzunehmen, die sowohl die Handling- als auch die dynamischen Qualitäten der Autos zur Geltung bringen, wie zum Beispiel Virginia International Raceway, Monza, Watkins Glen, Suzuka und Nürburgring sowie die Finali Mondiali.

Bildergalerie: Ferrari 488 GT Modificata