Der ID Space Vizzion wird zum ID.5 Kombi, daneben könnte es eine Coupé-Limousine geben

Die neuen VW-Elektromodelle ID.3 und ID.4 sind etwa gleich groß und unterscheiden sich vor allem in ihrer Höhe; den ID.3 könnte man als Kompaktwagen einstufen, den ID.4 als Kompakt-SUV. Nach ihrer Einführung wird VW wohl in andere Segmente vordringen.

Das nächste Modell könnte die Serienversion des ID Space Vizzion sein und den Namen ID.5 tragen. Diesen Kombi wird es aber wohl ein Jahr später auch als coupéartige Limousine geben. Ein Rendering derselben hat nun das spanische Internetportal motor.es erstellt.

Motor.es beruft sich auf eine nicht genannte Insider-Quelle. Danach sollen beide Versionen des ID.5 (Kombi und Coupé-Limousine) nebeneinander gebaut und verkauft werden. Nach der spanischen Internetseite wird der ID.5 die Elektroversion von Passat und Arteon sein.

Der ID.3 hat die Außenmaße eines VW Golf, bietet aber innen so viel Raum wie ein Passat. Analog sollte die ID.5 Limousine innen so viel Platz haben wie die bis 2016 gebaute Oberklasselimousine Phaeton.

Offizielle Angaben zum VW ID.5 und seiner Karosserieform gibt es bislang noch nicht. Doch dass es zwei Karosserievarianten geben könnte wird durch den Vergleich mit den konventionellen Pendants deutlich: Den Passat gibt es bekanntlich ja auch als Kombi, und der Arteon soll am 24. Juni als Shooting Brake vorgestellt werden

VW ID.5 als Rendering

Basis für den ID.5 wird jedenfalls der Modulare Elektrifizierungsbaukasten (MEB) sein, auf dem auch ID.3 und ID.4 basieren. Das bedeutet, dass die Basisversionen Hinterradantrieb erhalten. Beim ID.3 wird ein 150 kW (204 PS) starker E-Motor an der Hinterachse eingesetzt. Da der ID.5 eine Klasse höher (im D-Segment) antritt, könnte die Leistung hier höher sein. Laut Motor.es plant VW drei Motorisierungen:

  • Hinterradantrieb mit 200 kW
  • Allradantrieb mit 75 kW vorne und 150 kW hinten (zusammen 225 kW/302 PS)
  • Allradantrieb mit 75 kW vorne und 200 kW hinten (zusammen 275 kW/374 PS) 

Der ID.5 soll jedenfalls zuerst als Kombi auf den Markt kommen, und zwar schon 2021. Ein Jahr später soll die Limousine folgen, die auf den Renderings zu sehen ist.

Quelle: motor.es via Insideevs.com

Bildergalerie: Volkswagen ID. Space Vizzion in LA