Kleinwagen-Kombi künftig auch mit 60-PS-Saugmotor 1.0 MPI verfügbar

Skoda bietet den Fabia Combi künftig auch mit dem Einliter-Saugbenziner mit 60 PS an. Der Fabia Combi 1.0 MPI ist bereits ab 14.690 Euro erhältlich. Skoda empfiehlt ihn preisbewussten Kunden, die viel Wert auf Komfort und ein gutes Platzangebot legen.

Bisher gab es den 60-PS-Motor nur für die Schräghecklimousine, das heißt, für den normalen Fabia. Der mit Fünfgang-Schaltung kombinierte Dreizylinder erfüllt wie alle Fabia-Motorisierungen die Abgasnorm Euro 6d-Temp.

Der 1.0 MPI steht für den Fabia Combi in den Ausstattungslinien Active und Ambition sowie für die Sondermodelle Cool Plus und Drive 125 zur Wahl. Mit dem Dreizylinder ausgestattet, ist der Fabia Combi bereits ab 14.690 Euro bestellbar. Skoda bietet den bewährten 1,0 MPI 44 kW (60 PS) auch für die Schrägheckvariante an.

Mit dem Neuling (gefettet) sieht die Preisliste des Fabia Combi nun folgendermaßen aus:

  Active Cool Plus Ambition Style Drive 125 Scoutline Drive 125 Best of Monte Carlo
60 PS MPI 14.690 € 15.840 € - 16.590 € 18.050 € - - -
95 PS TSI 16.690 € 17.840 € 18.590 € 19.790 € 20.050 € 20.590 €  21.440 €

21.890 €

115 PS TSI - - 19.590 € 20.790 € 21.050 € 21.590 € 22.440 €

22.890 €

Beim Cool Plus (serienmäßig mit Klimaanlage und Infotainmentsystem Swing inklusive 6,5-Zoll-Bildschirm) spart man laut Skoda 560 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestattetem Serienmodell. Mit dem Ausstattungspaket Enjoy (16-Zoll-Alufelgen, Nebelscheinwerfer, Parkpiepser hinten) erhöht sich der Preisvorteil auf 790 Euro. Beim Drive 125 (serienmäßig mit 16-Zoll-Alufelgen, Sitzheizung vorne, Lichtsensor und Smartphone-Anbindung) spart man sogar bis zu 2.510 Euro.

Der Fabia ist nach dem Octavia der meistverkaufte Skoda: Rund 44.000 Stück wurden im Jahr 2019 davon verkauft, während der Octavia auf rund 55.000 Stück kam. Anders als die Schwestermodelle Audi A1, VW Polo und Seat Ibiza basiert der Kleinwagen noch nicht auf dem Modularen Querbaukasten. Dennoch bietet der Kleinwagen viel Platz für Personen und Gepäck. Der normale Fabia hat ein Stauvolumen von 330-1.150 Liter, der modernere VW Polo schafft mit 351-1.125 Liter auch nicht viel mehr.

Von den Kleinwagen des VW-Konzerns gibt es nur den Fabia auch noch als Kombi. Dieser ist mit 4,26 Meter deutlich länger als der normale Fabia, der nur 4,00 Meter misst. Der Radstand (2,47 Meter) ist jedoch identisch. Das Kofferraumvolumen des Fabia Combi liegt bei erstaunlichen 530 bis 1.395 Liter.

Der Fabia Combi ist einer der ganz wenigen verbliebenen Kleinwagen-Kombis. Ansonsten gibt es nur noch den deutlich teureren Mini Clubman, den deutlich größeren Dacia Logan MCV und (den (alten) Renault Clio Grandtour, der erstaunlicherweise immer noch konfigurierbar ist. Den neuen Clio gibt es nicht mehr als Kombi, genauso wenig wie den Seat Ibiza. Schon länger vom Markt verschwunden ist der Peugeot 207 SW.

Bildergalerie: Skoda Fabia Combi (2018)