Grundlage ist der BMW M340d xDrive

Ob es Fans für einen Diesel-M3 gäbe? Die Frage bleibt zum Glück offen, da BMW so etwas nicht plant. Doch Alpina bringt jetzt mit dem neuen D3 S eine Auto, das dem Gedanken recht nahe kommt.

Grundlage ist der BMW M340d xDrive mit 3,0-Liter-Biturbo-Diesel. Alpina verspricht exzellentes Ansprechverhalten selbst bei niedrigen Drehzahlen plus Drehfreude. Das maximale Drehmoment von 730 Nm liegt bereits bei 1.750 Umdrehungen an.

Die Leistung des Alpina D3 S beträgt 261 kW (355 PS). Erstmals kommt in einem BMW Alpina Automobil die innovative BMW Mild-Hybrid-Technologie zum Einsatz, die besonders im unteren Drehzahlbereich einen spürbaren Leistungsschub erzeugt.

Mit an Bord ist eine 8-Gang Sport-Automatik. In gerade 4,6 Sekunden sprintet die Limousine von 0 auf 100 km/h (Touring: 4,8 Sekunden). Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 273 km/h (Touring: 270 km/h) zählt der BMW Alpina D3 S zu den schnellsten Diesel-Automobilen im Segment. Die Fahrwerkstechnik wurde vom B3 übernommen.

BMW Alpina D3 S (2020)

Durch die BMW Mild-Hybrid-Technologie wird die Effizienz nochmals gesteigert. Der neue BMW Alpina D3 S wird nach der neuesten Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM homologiert und verfügt über modernste Abgasreinigungstechnologie. Der nach dem neuen realistischeren WLTP-Messverfahren ermittelte Verbrauchswert beträgt 7,6 l/100 km, entsprechend 199 g/km CO2.

Der neue BMW Alpina D3 S ist ab sofort bestellbar und voraussichtlich ab November 2020 lieferbar. Die unverbindliche Preisempfehlung ab Werk Buchloe beträgt 70.500 Euro für die D3 S Limousine, der D3 S Touring kostet 71.900 Euro.

Bildergalerie: BMW Alpina D3 S (2020)