Der X3 und der X4 mutieren zu extrastarken Diesel-SUVs

Wer noch mehr BMW will, geht seit Jahrzehnten zu Alpina. Die offiziell als Fahrzeughersteller eingetragene Firma aus Buchloe im Allgäu hat als jüngste Neuheiten sowohl den BMW X3 als auch den X4 mächtig aufgemöbelt. Heraus kamen dabei der Alpina XD3 und XD4. Jetzt sind die Preise der beiden SUVs bekannt.

Mehr zum BMW X3 und X4:

Die Basis bildet der 3,0 Liter-Reihensechszylinder-Diesel von BMW mit Quad-Turbo-Aufladung. Die Spitzenleistung beträgt 388 PS. Sie steht dieseluntypisch zwischen 4.000 und 5.000 Touren zur Verfügung. Das maximale Drehmoment von 770 Newtonmeter ist bereits ab 1.750 Umdrehungen verfügbar.

Von 0 auf 100 km/h beschleunigen sowohl XD3 als auch XD4 in nur 4,6 Sekunden. Der ausgeprägte Vorwärtsdrang endet erst bei der Höchstgeschwindigkeit von 267 respektive 268 km/h. Beide Modelle sind laut Alpina in ihrem Segment die jeweils schnellsten in Serie gebauten Diesel-SUV der Welt.

Der BMW Alpina XD3 als Bildergalerie:

Zum Vergleich ein Blick auf die Basis in Gestalt des BMW X3 und X4 M40d. 326 PS, 680 Newtonmeter und 4,9 Sekunden auf Tempo 100. Auf den ersten Blick keine gewaltigen Unterschiede, doch Alpina verfeinert seine Modelle mit einem eigenen Sportfahrwerk, stimmt die Lenkung anders ab und verpasst beiden SUVs 20-Zoll-Leichtmetallfelgen. Optional sind bis zu 22 Zoll möglich.

Bestellbar sind der Alpina XD3 und der XD4 ab sofort, die Auslieferungen sollen im ersten Quartal 2019 beginnen. 79.900 Euro werden für den XD3 aufgerufen, 82.900 Euro sind es beim XD4. Damit beträgt der Aufpreis gegenüber den Serienmodellen mehr als 10.000 Euro.

Bildergalerie: Alpina XD4 2018