75 Extra-Pferde für den V8-TDI

Gefühlt kriegen wir derzeit mindestens ein Mal pro Woche ein Update der fleißigen Tuning-Bienchen von Abt. Besonders angetan scheint der weltgrößte VW- und Audi-Tuner derzeit vom wieder ins Modellprogramm aufgenommenen V8-TDI-Motor zu sein. Nach VW Touareg und Audi SQ8 gibt es nun auch ein Upgrade für den kürzlich modellgepflegten Audi SQ7.

Aktuell gibt sich das Programm für Ingolstadts stärkstes Siebensitzer-SUV noch relativ dezent. Kernstück ist die 5.680 Euro teure Leistungssteigerung für den 4,0-Liter-Biturbo-Diesel. Per Zusatzsteuergerät heben die Äbte die Leistung auf 510 PS und 970 Nm Drehmoment, ein Plus von 75 PS und 70 Nm. Messdaten gibt der Tuner nicht heraus, die serienmäßigen 4,8 Sekunden für den 0-100-km/h-Sprint sollten sich jedoch unterbieten lassen. 

Wenn Sie nicht den Fängen des deutschen TÜV ausgeliefert sind (sprich: das Teil ist für den Export gedacht) und einen SQ7 mit Active Sound System besitzen, kriegen Sie von Abt zusätzlich eine Sound Control, "die für einen charismatischen individuellen Fahrzeugklang sorgt". 

Optische Neuerungen kommen derzeit ausschließlich in Form neuer Räder. Drei verschiedene Designs in 22 Zoll bietet der Allgäuer Veredler ab 4.640 Euro an. Der Wunsch nach mehr Flamboyanz wird in Bälde durch ein Breitbau-Bodykit erfüllt. Am Widebody-Aeropaket wird "mit Hochdruck" gearbeitet. 2020 soll es fertig sein.  

 

Quelle: ABT Sportsline

Bildergalerie: Audi SQ7 von ABT