Es war der letzte Prototyp der schwedischen Marke

Name: Saab PhoeniX Concept

Premiere: Genfer Autosalon 2011

Technische Daten: 4,40 Meter Länge, 1,87 Meter Breite, 1,33 Meter Höhe. Motor: Hybridantrieb mit 1,6-Liter-Turbobenziner (200 PS) und Elektroantrieb (34 PS)

Hintergrund:

Selten hat ein Name so viel bedeutet. PhoeniX bezieht sich auf den Vogel der griechischen Mythologie, der sich zyklisch regenerieren kann. Phönix aus der Asche, ihr wisst schon. Erst 2011 hatte Saab die Ehe mit General Motors hinter sich gelassen und war stark genug, um an Dynamik zu gewinnen und eine wichtige Premiummarke zu bleiben.

Wir alle wissen, dass die Geschichte nicht glücklich endete, aber das Saab PhoeniX Concept, der allerletzte Prototyp der schwedischen Firma, bleibt in Erinnerung. Er sorgte auf dem Genfer Salon 2011 für Aufsehen.

Wieder einmal schufen die Schweden ein Fahrzeug mit klarer aeronautischer Inspiration, das seinen Anfängen eindeutig zustimmte. Daher die Einführung verschiedener Komponenten und aerodynamischer Lösungen, die darauf abzielten, den Luftwiderstand und damit den Verbrauch und die Schadstoffemissionen zu reduzieren.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich die revolutionärsten Ansätze im oberen Rahmen der Seitenfenster, die vom Körper getrennt waren und dazu dienten, die Luft zu kanalisieren und Abwärtskräfte zu erzeugen, ohne den cW-Wert zu beeinträchtigen, der bei nur 0,25 lag.

Saab PhoeniX Concept 2011

Auf der Außenseite müssen wir neben auch die Türen mit Flügeltüren und die großen Leichtmetallräder im 20-Zoll-Format hervorheben. Der Innenraum bestand aus vier Sitzen, obwohl das Heck kaum Platz für Kinder hatte, wie im aktuellen Audi TT.

In diesem Prototyp war bereits eine umweltfreundliche Antriebslösung in Sicht. Es handelt sich um ein Hybridmodul, bestehend aus einem turboaufgeladenen Benzinmotor mit 1,6 Liter und 200 PS sowie einem 34 PS starken Elektroantrieb.

Der Verbrennungsmotor war für die Bewegung der Vorderachse verantwortlich, während der "ökologische" für die Hinterachse verantwortlich war. Dieses Allradsystem ohne Antriebswelle wurde eXWD genannt. Das Ergebnis war ein Verbrauch von 5,1 Liter auf 100 Kilometer.

Saab PhoeniX Concept 2011

Natürlich fehlte es nicht an herausragenden Fahrleistungen, denn das Saab PhoeniX Concept erzielte eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,9 Sekunden. Übrigens nicht per Automatik, der Fahrer musste ein Sechsgang-Schaltgetriebe bedienen.

Ein weiteres Highlight des Fahrzeugs ist, dass es zu dieser Zeit über ein sehr fortschrittliches Informations- und Unterhaltungssystem verfügte, das das Betriebssystem Android verwendete.

Das Saab PhoeniX Concept sollte als ästhetische Inspiration für die zukünftigen Serienmodelle der Marke dienen, aber leider endete alles in einem Projekt, dessen Asche ewig erscheint ...

Bildergalerie: Saab PhoeniX Concept 2011