Es ist nur ein Bild, aber es bietet einen perfekten Blick auf das fertige Heck des neuen M3

Evolve Automotive ist ein britisches Unternehmen, dass sich auf das Tunen von BMWs spezialisiert hat. Nun sorgt ein Post auf Evolves Facebook-Seite für Aufsehen, der uns allem Anschein nach einen Blick auf das komplett ungetarnte Heck des neuen BMW M3 gewährt. Das Auto scheint sich gerade auf der Fertigungslinie zu befinden.

 

Auf bisherigen Erlkönigbildern war noch nicht zu erkennen, wie massiv und extrovertiert der Heckdiffusor des neuen M3 ausfallen würde. Die Lackierung in Wagenfarbe ist ebenfalls ungewöhnlich. Mal sehen, ob es wirklich dabei bleibt. Am unteren Ende des Heckstoßfängers gibt es schwarze Spoilerecken, deren Ausläufer oberhalb des Diffusors zusammentreffen. Der Vierrohrauspuff ist natürlich Ehrensache.

Wir sehen sehr weit ausgestellte Kotflügel und ein extrem konturiertes, bullig wirkendes Heckdesign. Auf dem Kofferrraumdeckel sitzt ein M-typischer Spoiler.

Bildergalerie: 2020 BMW M3: Erlkönig zeigt den Innenraum

In der Galerie über diesem Absatz können Sie auch schon einen Blick ins Cockpit des neuen Top-3ers werfen. Zu sehen gibt es allerdings nichts, was besonders überraschen würde. Wir erwarten im Großen und Ganzen ein Interieur wie im normalen 3er, natürlich mit speziellen Sportsitzen, einem speziellen M-Lenkrad sowie einer Mittelkonsole mit den üblichen M-Tasten für die Einstellung der diversen Fahr-Setups.

Angetrieben wird der kommende M3 vom neuen S58-Biturbo-Reihensechszylinder, der es je nach Variante auf 480 oder 510 PS bringen dürfte. Neben einer Variante mit Achtgang-Automatik wird es auch wieder einen Sechsgang-Handschalter geben. Wir gehen zudem stark davon aus, dass das Auto erstmals einen Allradantrieb wie im M5 erhalten wird. Möglicherweise wird es aber auch eine Art Puristen-Variante mit Hinterradantrieb geben.

Der Marktstart des neuen M3 wird im Laufe des Jahres 2020 erfolgen. Wann die offizielle Vorstellung über die Bühne gehen wird, ist aber nach wie vor ein Mysterium. Die Los Angeles Auto Show im November 2019 erscheint uns ein wenig früh. Womöglich zeigt man ihn auf dem Genfer Autosalon im März 2020.