Hoffentlich ist der Grill beim neuen Modell nicht SO gigantisch ...

Der kommende BMW M3 der Baureihe G80 wird angeblich im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Doch bei den Kollegen von Bimmerpost will man nicht so lange warten, um die neue Limousine zu sehen. Ein Grafik-Künstler, der dort unter dem Benutzernamen Mii läuft, stellt sich nun mit Hilfe von Erlkönigfotos vor, wie der nächste M3 aussehen könnte, wenn die Tarnung fällt. Wenn seine Designvorschläge stimmen, würde das Aussehen des M3 der nächsten Generation äußerst polarisierend sein. Die Renderings in anderen Farben kann man sich bei Bimmerpost ansehen.

Bildergalerie: BMW M3 Erlkönig (2020)

Das optisch eindrucksvollste Element dieses Designs ist der massive Kühlergrill, der noch größer erscheint als beim überarbeiteten 7er und dem neuen X7. Damit die riesigen Öffnungen funktionieren hat der Rendering-Künstler zusätzliche Abschnitte in die Oberseite des Gitters gehoben. Alles wirkt jedoch komisch überdimensioniert und passt nicht zum allgemein gedämpften Styling des restlichen Fahrzeugs.

Generell sind dezent ausgestellte Kotflügel zu sehen. Zudem deuten Spionagefotos darauf hin, dass es auf der Rückseite zwei zweiflutige Abgasanlagen gibt.

Auch wenn sich der neue M3 als nicht sehr schön erweisen sollte, unterschätzen Sie seine Leistung nicht. Aktuelle Spekulationen deuten darauf hin, dass der neue M3 und M4 einen 3,0-Liter-Biturbo-Reihensechszylinder mit 473 PS (352 Kilowatt) in Standardausführung erhalten. Im Gespräch ist auch eine heißere Performance-Version, die angeblich 503 PS (375 kW) leistet.

Bezüglich der Schaltung soll man die Wahl zwischen einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe oder einem Schaltgetriebe haben. Es gibt auch Gerüchte, dass Allradantrieb eine Option anstelle des klassischen Heckantriebs-Layouts ist.

Quelle: Bimmerpost

Quelle: