Die Produktion hat bereits begonnen

Ursprünglich war es ja irgendwann einmal geplant, dass der neue Golf letzten Monat auf der IAA in Frankfurt vorgestellt werden sollte. Dann gab es Berichte über technische Probleme und Verzögerungen. Womöglich wollte man auf der Heim-Messe aber auch nur dem neuen Elektro-Hoffnungsträger ID.3 die gebührende Bühne bereiten. Dieses Zukunftsversprechen gemeinsam mit einem neuen Golf vorzustellen, wäre wirklich nicht besonders schlau gewesen. Nun aber wissen wir, wann die Hüllen bei der achten Generation von Volkswagens erfolgreichstem Auto fallen werden, das seit seiner Einführung im Jahr 1974 mehr als 35 Millionen mal verkauft wurde.

Bildergalerie: VW Golf GTE 2020: Neue Erlkönigbilder

In einer E-Mail an Motor1.com bestätigte VW jetzt, dass der neue Golf VIII im Rahmen eines speziellen Events am 24. Oktober in Wolfsburg offiziell vorgestellt wird. Die Weltpremiere startet um 18 Uhr.

Volkswagen selbst nennt ihn "Ikone, Benchmark der Kompaktklasse, Herz der Marke Volkswagen". und verspricht, dass die achte Generation "bereit für das digitale Zeitalter" ist. Außerdem soll er "mit seinem unverwechselbaren Design, intelligenter Digitalisierung, vernetzten Assistenzsystemen sowie der ganzen Bandbreite an effizienten und elektrifizierten Antrieben Maßstäbe setzen".

Golf new render 8
2020 VW Golf Spy Photo

Die Produktion des neuen Golf hat in Wolfsburg bereits begonnen. Dort wird künftig auch der Golf Variant produziert. Die Fertigung des praktischeren Golfs wird von Zwickau nach Niedersachsen verlegt. Aber auch im Modellprogramm selbst wird es Änderungen geben. Pläne für einen neuen Sportsvan gibt es nicht, da die Verkäufe des Minivans zurückgehen. Der Dreitürer dürfte aus den gleichen Gründen aus dem Programm fallen und auch einen e-Golf wird es nicht mehr geben. Er macht Platz für den bereits genannten ID.3.

Auf das Debüt des Golf 8 in etwa drei Wochen folgt am 11. November die Enthüllung seines geräumigeren tschechischen Cousins Skoda Octavia, der damit auch schon in der vierten Generation ankommt. Anfang 2020 sollten dann die mechanisch ebenfalls verwandten Seat Leon und Audi A3 in ihren neuesten Ausprägungen folgen.