Einstiegspreis 24.290 Euro, Marktstart im September 2019

Der Mazda CX-30 schiebt sich zwischen CX-3 und CX-5. Mit 4,40 Meter Länge ist das Modell zwölf Zentimeter länger als der CX-3 und 15 Zentimeter kürzer als der CX-5. Warum das Auto dann nicht CX-4 heißt? Nun, diese Bezeichnung steht für ein China-Modell, das sinnigerweise größer als der CX-5 ist. Das neue Kompakt-SUV startet im September 2019, die Preise beginnen bei 24.290 Euro.

In der Höhe (1,54 Meter) liegt der Neuling etwa auf dem Niveau des CX-3, beim Radstand (2,66 Meter) liegt er näher beim CX-5 (2,70 Meter). Das Kofferraumvolumen beträgt 430 bis 1.406 Liter. Die Heckklappe öffnet und schließt sich optional auch auf Tastendruck. 

Zwei Motoren werden angeboten, ein 1,8-Liter-Diesel mit 116 PS sowie ein 2,0-Liter-Benziner mit Mildhybrid-System, Zylinderabschaltung und 122 PS. Das maximale Drehmoment des Saugbenziners liegt erst bei 4.000 U/min an.

  Leistung / Drehmoment Verbrauch Basispreis
2.0 Skyactiv-G M Hyb. FWD 122 PS / 213 Nm 5,1 Liter / 100 km 24.290 Euro
2.0 Skyactiv-G M Hyb. AWD 122 PS / 213 Nm 5,3 Liter /100 km k.A.
1.8 Skyactiv-D FWD 116 PS / 270 Nm 4,4 Liter / 100 km k.A.
2.0 Skyactiv-X FWD (180 PS / 224 Nm)? k.A. k.A.
2.0 Skyactiv-X AWD (180 PS / 224 Nm)? k.A. k.A.

Die Benziner erfüllen bereits die Abgasnorm Euro 6d, der Diesel erfüllt Euro 6d-Temp. Sowohl der Benziner wie auch der Diesel wird wahlweise mit Sechsgang-Schaltung oder Sechsgang-Automatik ausgeliefert. Den Benziner gibt es mit Front- und Allradantrieb, den Diesel nur mit Frontantrieb. Der Allradantrieb verteilt die Kraft mit einer Lamellenkupplung auf Vorder- und Hinterachse.  Künftig kommt noch der Skyactiv-X-Motor mit Mildhybridsystem hinzu, der erste Serien-Benzinmotor, der die Verbrennung wie ein Dieseltriebwerk mittels Kompressionszündung einleitet. Möglich macht dies das Brennverfahren Spark Controlled Compression Ignition (SPCCI). Es dürfte sich um den Zweiliter-Motor mit 180 PS handeln, der aus dem Mazda 3 bekannt ist. Wie die anderen Motoren wird er mit einer Sechsgang-Schaltung oder einer Sechsgang-Automatik kombiniert, zudem gibt es FWD und AWD.

Mazda CX-30 (2019)

Das Interieur erinnert mit dem senkrecht auf dem Armaturenbrett stehenden Infotainment-Display (8,8 Zoll Diagonale) und den drei Rundinstrumenten vor dem Fahrer stark an den neuen Mazda 3. Was die Bedienung angeht, so setzt Mazda auf einen "Multi Commander", ein traditionelles Dreh-Drück-Rad in der Mittelkonsole. Stolz sind die Designer auf die Gestaltung der Schalthebelumgebung. Sie besteht aus zwei Schichten: Fällt Licht auf die obere Schicht, zeigt sich darunter ein metallisches Muster, das ansonsten nicht zu sehen ist. Serienmäßig wird der CX-30 mit einem Head-up-Display geliefert, das seine Daten in die Windschutzscheibe projiziert.

Das Infotainmentsystem unterstützt die Smartphone-Anbindung über Apple CarPlay und Android Auto, im Stand kann man sich Videos vom USB-Stick auf dem Auto-Display ansehen. Eine App bietet eine Bedienungsanleitung in digitaler Form. Ist das Handy mit dem Fahrzeug verbunden, können Warnhinweise des Autos direkt in der App nachgeschlagen werden.

Das i-Activsense-Sicherheitspaket umfasst serienmäßig ein Antikollisionssystem mit Fußgänger- und Radfahrererkennung, einen Fernlichtassistenten, einen Totwinkelwarner, einen Spurhalteassistenten, einen Querverkehrsassistenten fürs Rückwärts-Ausparken, eine Verkehrszeichenerkennung und einen Abstandstempomaten. Optional sind unter anderem Matrix-LED-Scheinwerfer, ein 360-Grad-Rundumsicht-System, ein kamerabasierter Aufmerksamkeitsassistent und ein radarbasierter Querverkehrsassistent fürs Hineintasten in eine unübersichtliche Kreuzung verfügbar. Ebenfalls gegen Aufpreis erhältlich ist ein Bose-Soundsystem mit zwölf Lautsprechern.

Eine komplette Preisliste findet sich noch nicht auf mazda.de, auch konfigurieren kann man das Auto noch nicht. Bekannt ist bisher nur der Einstiegspreis von 24.290 Euro. Zum Vergleich: Den CX-3 gibt es ab 18.490 Euro, den CX-5 ab 26.990 Euro, der Neuling liegt also auch preislich zwischen den beiden bekannten Modellen.

Bildergalerie: Mazda CX-30 (2019)