Wir wollen ihn genau SO in Serie sehen!

Abgesehen vom Karma Revero GT (ja, es ist eine aktualisierte Variante des Fisker Karma von 2016), bei dem es sich um ein Serienfahrzeug handelt, das bald in den Verkauf kommt, hat Karma Automotive ein interessantes zweitüriges Konzept auf der Auto Shanghai 2019 vorgestellt. Der so genannte Pininfarina GT basiert auf dem Revero GT (siehe Bildergalerie am Ende dieses Textes) und wurde, wie der Name schon sagt, von Pininfarina entworfen.

In der offiziellen Pressemitteilung heißt es, dies sei das "erste Ergebnis einer Partnerschaft mit Pininfarina, dem legendären italienischen Design- und Ingenieurbüro", das auf mögliche zukünftige Produkte hinweist, die in Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen entwickelt wurden. Während das Coupé die Außenmaße des Revero GT hat, ist das Gesamtbild dank des kürzeren Heckausschlags und der langen Haube sportlicher.

Die Designer des Turiner Studios haben eine völlig neue Karosserie und Inneneinrichtung geschaffen, die "eine alternative Designinterpretation" bietet. Fast jede Außenverkleidung hat eine neue Form, und das gilt besonders für die Vorderseite. Weg ist die einzige große Öffnung im Stoßfänger, die durch zwei kleinere aerodynamische Öffnungen ersetzt wird. Die Leuchten haben eine völlig andere Form und Größe und befinden sich an einer etwas niedrigeren Position als beim Serien-Revero GT.

Karma Automotive erwähnt keine technischen Details, sondern sagt, dass das Konzept "die grundlegenden technischen Parameter" des Spenderfahrzeugs beibehalten hat. Dies lässt uns vermuten, dass der Zweitürer den gleichen Antriebsstrang wie der Revero GT hat, was bedeutet, dass es einen Plug-in-Hybrid mit 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbo von BMW und einer Systemleistung von 535 PS plus 550 Newtonmeter Drehmoment gibt.

Der in Südkalifornien ansässige Hersteller von Elektroautos ist besonders stolz darauf, dass "Pininfarina die Bezeichnung GT (Gran Turismo) in der Regel nur für seine außergewöhnlichsten Eigenkreationen reserviert" und bei diesem Projekt "zum ersten Mal in seiner Geschichte ein Gemeinschaftsprojekt realisiert hat".

Quelle: Karma Automotive

Bildergalerie: 2020 Karma Revero GT