Ein paar ästhetische Kniffe heben ihn von der Masse ab

Mercedes, so scheint es, hat im Big Apple eindeutig die Hosen an. Zumindest, wenn es um die reine Anzahl an Fahrzeug-Neuvorstellungen geht. Auf der New York Auto Show 2019 zeigen die Schwaben unter anderem den neuen GLS, das Facelift von AMG GLC 63 und AMG GLC 63 Coupé oder den neuen AMG CLA 35. Und eine Sonderversion ihres neuen elektrischen Familienbombers haben sie auch noch im Gepäck. Die Rede ist vom EQC Edition 1886. 

Gegenüber dem herkömmlichen EQC beschränken sich die Veränderungen hauptsächlich auf ästhetische Kniffe. Der Grill zum Beispiel ist nun schwarz mit glanzschwarzer Umrahmung. Außerdem gibt es partiell eingeschwärzte 10-Speichen-Räder in 20 Zoll und 1886-Plaketten auf den Kotflügeln. Im Interieur erwartet den Kunden ein neues Sitzdesign in Blau oder Schwarz mit spezieller 1886-Stickerei auf den Rückenlehnen. Die vier Zahlen findet man auch auf der Mittelkonsole. Ein Burmester-Surround-Soundsystem ist Serie. Und Sie können den EQC 1886 Edition in jeder beliebigen Farbe bekommen, solange es sich bei der Farbe um Silber handelt.

Aus mechanischer Sicht ist der EQC 1886 Edition identisch zum Standard-Modell. Zwei Elektromotoren leisten 408 PS/765 Nm und treiben alle vier Räder an. Saft kommt von einer 80-kWh-Lithium-Ionen-Batterie. Mercedes gibt die Reichweite mit 450 Kilometer an. Von 0-100 km/h soll es in 5,1 Sekunden gehen, bei 180 km/h wird elektronisch abgeregelt.

Das neue Sondermodell ist eine Verbeugung vor dem Benz Patent-Motorwagen von 1886, der gemeinhin als das erste Auto gilt. 

„Der EQC ist der Vorreiter unseres zukünftigen Mercedes-Benz EQ Fahrzeug-Portfolios. Mit der EQC Edition 1886 erinnern wir zum Marktstart an die Erfindung des ersten Automobils und betonen den Pioniergeist, der uns heute mehr denn je trägt und prägt. Damals haben wir die individuelle Mobilität erstmals revolutioniert. Der EQC markiert erneut den Aufbruch in eine neue Ära. Eine Ära, in der Elektromobilität verlässlich, einfach und aufregend zugleich ist“, sagt Britta Seeger, Vertriebsvorstand der Daimler AG.

Der Marktstart für den normalen EQC ist in Europa für Juni 2019 vorgesehen. Der EQC Edition 1886 ist laut Hersteller in Kürze bestellbar. Preise wurden bisher nicht genannt.

Bildergalerie: Mercedes-Benz EQC Edition 1886