Ein Guinness auf diesen Shelby GT500!

Ford feiert den Saint Patrick's Day in den USA auf die einzige Art und Weise, wie er es verdient: mit einem sehr grünen Mustang. Im vergangenen Jahr wurde das Pony-Car zu diesem Anlass mit einer auffälligen "Need for Green"-Lackierung und schwarzen Streifen ausgestattet. In diesem Jahr jedoch verfolgt Ford mit seinem vom irischen Kleeblatt inspirierten Fahrzeug einen subtileren Ansatz. Wobei die Basis eher wenig subtil ist, nämlich der leistungsstärkste Mustang.

Der hier abgebildete 2020er Shelby GT500 trägt einen speziellen Farbton namens "Grabber Lime" zum Saint Patrick's Day. Die Farbe ist inspiriert von alten Mustangs der 1970er-Jahre, sagt Ford und ist eine von vier neuen Farbtönen für das amerikanische Mustang-Lineup. Die anderen, Twister Orange (bekannt vom für 1,1 Millionen Dollar bei Barrett-Jackson versteigerten GT500), Iconic Silver und Red Hot Metallic, kommen ebenfalls neu in das Sortiment. Kein Wort darüber, wie viel extra diese Sonderfarben kosten werden (wenn sie überhaupt etwas kosten).

"Diese leuchtenden, lebhaften Retro-Farben liegen im Trend des Designs - in der Inneneinrichtung, Sportbekleidung und sogar in Geräten", kommentiert Barb Whalen, Ford "Color and Materials Manager" in der Pressemitteilung. "Aufstrebend und selbstbewusst, sind sie lustige, jugendliche Farben, die eine Aussage darüber machen, wie die Welt dich sehen soll und wer du sein willst. Und dein Auto ist eine Erweiterung davon." Nunja ...

Der Ford Mustang des US-Modelljahrs 2020 - einschließlich des 700 PS starken Shelby GT500 - kommt dort in diesem Herbst zu den Händlern. Wir wissen nicht, wie viel der Shelby kosten wird, aber Ford verspricht einen Sprint von 0 auf 60 Meilen pro Stunde (96 km/h) von etwa drei Sekunden. Also wird man das Glück der Iren brauchen, um diese Schlange zu zähmen.

Quelle: Ford