Außerdem: Honda CR-V und Seat Tarraco

Wie sicher sind unsere Autos? Dieser Frage geht die europäische Prüforganisation EuroNCAP schon seit vielen Jahren in Crashtests nach. Ganz aktuell wurden die Neuauflagen von Honda CR-V und Mercedes G-Klasse sowie der Seat Tarraco absichtlich demoliert.

Der neue Seat Tarraco teilt sich die MQB-Plattform von Volkswagen mit dem Skoda Kodiaq, der 2017 von Euro NCAP mit fünf Sternen bewertet wurde. Im Hinblick auf die strengeren Vorgaben von 2019 ist die Fünf-Sterne-Bewertung des Tarraco noch beeindruckender. Sein Wert von 97 Prozent beim Schutz erwachsener Insassen gehört zu den besten, die ein Auto in dieser Kategorie erreicht.

Bildergalerie: 2018 Seat Tarraco, Euro NCAP crash test



Die Vorgängergeneration des Honda CR-V wurde 2013 als Diesel getestet. Im Zeichen der Zeit hat EuroNCAP die neueste Version als Hybrid getestet, die voraussichtlich die meistverkaufte Variante sein wird. Das Fahrzeug leistet in allen Sicherheitsbereichen gute Arbeit und bekommt eine Top-Einstufung.

Bildergalerie: 2019 Honda CR-V, Euro NCAP crash test



Die robuste G-Klasse von Mercedes-Benz erzielt im EuroNCAP-Crashtest eine Fünf-Sterne-Bewertung mit einer beeindruckenden Leistung in jedem der vier Bewertungsbereiche.

Bildergalerie: 2018 Mercedes G-Class, Euro NCAP crash test

EuroNCAP-Generalsekretär Michiel van Ratingen war auch von den Antikollisions-Assistenzsystemen (Autonomous Emergency Braking, AEB) angetan: "Hier haben wir drei neue Fahrzeuge, die im gleichen Segment konkurrieren und höchste Sicherheitsbewertungen erhalten. Das ist beeindruckend genug, aber die Tatsache, dass alle drei Geländewagen mit Fußgänger- und Radfahrer-AEB-Systemen ausgestattet sind, zeigt wirklich die Kraft der Verbrauchertests, nicht nur um eine bessere Leistung zu fördern, sondern auch um neue Technologien als Standard in ganz Europa zu fördern."