Der Facelift-Turbo kriegt den Motor aus dem Cayenne S

Bereits im Juli enthüllte Porsche sein überarbeitetes Einstiegs-SUV Macan. Im August lief die Produktion des Facelifts an. Den Fahrbericht zum 2019er-Macan kriegen Sie von uns Anfang Dezember. Irritierenderweise (zumindest für Zuffenhausener Verhältnisse) ist die bis dato einzige Antriebsoption ein neuer 2,0-Liter-Turbobenziner mit 245 PS. Für manchen Porsche-Fan mag das fast ein bisschen gebrechlich klingen, aber keine Sorge - Besserung ist in Sicht. Denn natürlich wird auch der Macan Turbo vom Facelift profitieren. Neue Erlkönigbilder zeigen das Topmodell bei finalen Tests. Und weil auch ein Porsche-Crossover ein bisschen Nutztier sein muss, zieht der Turbo hier sogar einen Hänger.

Zu den Hauptaufgaben des neuen Macan Turbo wird das Schleppen von Ladung aber weiterhin eher nicht gehören. Dafür muss er schnell ums Eck gehen und deftig aussehen. Verglichen mit dem Standard-Macan (siehe Bild unten) erkennen wir eine deutlich veränderte Front, wobei fraglich ist, ob es sich hierbei schon um das endgültige Frontdesign handelt. Am Heck erkennt man den Turbo vor allem an den vier wuchtigen Auspuffendrohren.

Porsche Macan Turbo Spy Shots
Porsche Macan 2019

Porsche hat bereits bestätigt, dass der 2019er Macan Turbo das Aggregat aus dem aktuellen Cayenne S erbt. Das bedeutet: 2,9-Liter-Biturbo-V6 mit 440 PS. Damit hat er dann genauso viel Leistung wie der bisherige Macan Turbo mit Performance Paket. Letzterer holte diese Zahlen allerdings noch aus 3,6 Liter Hubraum. Bei etwa gleicher 0-100-km/h-Zeit (4,4 Sekunden) erwarten wir eine Verbrauchssenkung. Bisher lag der Normverbrauch bei 9,5 Liter. Was das Getriebe des neuen Macan Turbo betrifft, herrscht noch Unklarheit. Allerdings verfügt der Motor spendende Cayenne S über eine Achtgang-Automatik.

Natürlich wird Porsche das Macan-Facelift-Portfolio weiter ausbauen. Zwischen dem Basis-Vierzylinder und dem neuen Turbo ist schließlich noch jede Menge Platz. Für einen um die 350 PS starken Macan S zum Beispiel. Und auch einen Macan GTS wird es wohl wieder geben. Zu dessen Daten gibt es aber noch keinerlei Infos.

Der Macan Turbo Facelift dürfte Anfang bis Mitte 2019 zu den Händlern rollen. Bisher lag der Startpreis bei 84.586 Euro.

Bilder: Carpix

Bildergalerie: Porsche Macan Turbo 2019 Erlkönig