Neue Variante des SUVs mit 300 PS Systemleistung und Allradantrieb jetzt bestellbar

Der PSA-Konzern bringt nach und nach seine neuen Plug-in-Hybride auf den Markt. Neben Peugeot 3008, 508 und 508 SW betrifft das den Citroën C5 Aircross sowie den Opel Grandland X und den DS 7. Der neue Crossback E-Tense 4x4 ist ab sofort bestellbar, die Preise beginnen bei 50.290 Euro.

Mehr zu den Plug-in-Autos des Konzerns und zum DS 7:

Die neue Antriebsvariante des Kompakt-SUVs kombiniert einen 200 PS starken Benziner und zwei Elektromotoren mit je 80 Kilowatt (109 PS) sowie einer Achtgang-Automatik. So ergibt sich eine maximale Leistung von 300 PS und ein Drehmoment von 450 Newtonmeter sowie Allradantrieb. Damit erledigt das Auto den Tempo-100-Sprint in 6,6 Sekunden. Die Akkus speichern 13,2 Kilowattstunden elektrische Energie. Die elektrische Reichweite wird mit 58 Kilometer nach WLTP angegeben. Dabei ist der reine Elektrobetrieb bis zu einem Tempo von 135 km/h möglich.

Neben dem "Zero-Emission-Modus" (reiner Elektrobetrieb) gibt es einen Sport-, einen Hybrid- sowie einen Allrad-Modus. Zudem gibt es eine Funktion für verstärkte Rekuperation (Brake-Funktion) und eine E-Save-Funktion, mit der man Akkuladung für die letzten 10 oder 20 Kilometer einer Fahrt aufsparen kann. Das Navi zeigt die verbleibende Reichweite an und ermittelt auf Wunsch den Standort der nächsten Ladestation.

Aufladen kann man das elektrifizierte Modell an einer Wallbox mit 7,4 Kilowatt Ladeleistung in knapp zwei Stunden. An der Haushaltssteckdose dauert es acht Stunden. Die Plug-in-Version bietet laut DS das gleiche Kofferraumvolumen wie das konventionelle Modell (555 bis 1.750 Liter). Zu den Design-Besonderheiten gehören 19-Zoll-Felgen und die neue Karosseriefarbe „Crystal Grey“. Innen findet sich auf dem Wahlhebel ein eingeprägtes „E“. Hier kommt auch erstmals die "DS Inspiration" namens Rivoli in der Farbe „Pearl Grey“ zum Einsatz.

Der DS 7 Crossback wurde im März 2018 eingeführt. Die neue Plug-in-Version wurde von Anfang an angekündigt, auch weil die konventionellen Varianten des Kompakt-SUVs nur Vorderradantrieb bieten. Mit der Plug-in-Variante E-Tense 4x4 können die Franzosen nun auch mit einem Allradantrieb aufwarten. Messepremiere hatte das Auto bereits auf dem Pariser Autosalon (2. bis 14. Oktober 2018).

Bildergalerie: DS 7 Crossback E-Tense (2019)