Neuauflage des Power-Kombis ab 2019

Audi erneuert sein Modellprogramm Stück für Stück: Nach den Neuauflagen von A8 und A7 stehen sowohl der A1 als auch der A6 in den Startlöchern. Jetzt wurde ein Erlkönig des extrastarken Audi S6 Avant erwischt.

Dezentes Design
Trotz Tarnung ist auch am kommenden S6 Avant das typische Merkmal des aktuellen Audi-Designs sichtbar: Evolution statt Revolution. Will heißen: Der nächste A6/S6 Avant entfernt sich optisch nicht übermäßig von seinem Vorgänger. So wird die Frontpartie wohl den Stil des neuen A8 zitieren, die hintere Dachlinie verläuft etwas flacher. Im Schnee zeigt sich, dass die Auspuffblenden nur Fake sind, tatsächlich endet die Abgasanlage schon früher. Da sich der neue Audi A6 wohl die Plattform mit dem A7 teilt, dürfte der Radstand 2,93 Meter betragen.

Erstarkter Achtzylinder
Technisch erwarten wir innen die volle Breitseite an Touchscreen-Displays, hinzu kommt eine ganze Armada an Assistenzsystemen mit mehr autonomen Funktionen. Unter der Haube des S6 dürfte ein Vierliter-V8 mit 460 PS seinen Dienst verrichten, für den normalen A6 Avant ist beim 55er-V6 mit 340 PS das Ende der Fahnenstange erreicht. Frühestens Ende 2018 wird der neue Audi A6 vorgestellt, dann wissen wir mehr.

Lesen Sie auch:

Gallery: Erwischt: Audi S6 Avant